Inhalte im Bereich: Arbeit



Deshalb muss man aufpassen, dass sich Annahmen und das Bauchgefühl von Ermittlern nicht verselbstständigen, sondern streng die vorliegenden Beweise geprüft werden.
26. Nov. 2021
Kriminalfälle

Viele Gutachten entsprechen nicht der Wahrheit

Der Profiler und langjähriger Leiter der Bremer Mordkommission, Axel Petermann (69), sieht die Arbeit von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaften heute mit großer Skepsis: "Als ich 2014 in den Ruhestand gegangen bin, war ich der festen Überzeugung, dass das, was in unseren Akten steht, auch den realen Gegebenheiten entspricht. Seit ich aber von Menschen um Hilfe gebeten werde und Akten übergeben bekomme, fällt mir immer mehr auf, wie häufig solche Gutachten nicht den Tatsachen entsprechen", sagte er in einem Interview der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Er verstehe nicht, wie manche Sch...

160 Millionen Kinder weltweit arbeiten - jedes zehnte Kind. Nach Jahren des Rückgangs nimmt Kinderarbeit weltweit wieder zu.
20. Nov. 2021
Kinderarbeit

Tag der Kinderrechte: Minister Müller fordert bewussten Konsum

Zum Internationalen Tag der Kinderrechte an diesem Samstag hat Entwicklungsminister Gerd Müller dazu aufgerufen, statt allein auf staatliche Programme auch durch eigenes Handeln stärker gegen Kinderarbeit vorzugehen.

Dass Gorillas nichts von Mitbestimmungs- und Angestelltenrechten hält, beweist das Unternehmen, dessen Geschäftsmodell auf der Faulheit seiner Kundschaft und der Verfügbarkeit billiger Arbeitskräfte beruht, schon länger.
17. Nov. 2021
Verkalkuliert

Urteil: Betriebsratsgründung beim Online-Lebensmittellieferdienst Gorillas

Da hat sich Kagan Sümer wohl juristisch etwas verkalkuliert. Schließlich ist der Gründer des Online-Lebensmittellieferdienstes Gorillas vors Berliner Arbeitsgericht gezogen, um die Gründung eines Betriebsrats in seinem Laden zu verhindern. Doch die Richter*innen urteilten nicht in seinem Sinne.

Angesichts der dramatischen Lage in vielen Krankenhäusern und des sprunghaften Anstiegs der Corona-Infektionen in Deutschland verschärft die Bundesregierung das geplante neue Maßnahmenpaket.
14. Nov. 2021
3G am Arbeitsplatz

DGB-Landesvorsitzende Anja Weber: 3G am Arbeitsplatz nur unter Bedingungen

Die NRW-Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Anja Weber, rät dazu, im Kampf gegen die Pandemie zunächst 2G im Freizeitbereich einzuführen und den Druck auf Arbeitnehmer nicht zu stark zu erhöhen. "Wir sperren uns nicht gegen 3G am Arbeitsplatz, legen aber großen Wert darauf, dass man zunächst im öffentlichen Raum alle Möglichkeiten nutzt, um die Impfquote zu verbessern, zum Beispiel mit 2G im Freizeitbereich. Das wird die Impfquote massiv erhöhen, das sehen wir in Sachsen und Österreich", sagte Weber im Interview mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Montagsausgaben). E...

Es brauche "jetzt und gleich ein wirklich akutes und starkes Signal der Wertschätzung", machte Marx Druck auf Politik und Arbeitgeber, denn schon vor Corona hätten Tausende Pflegekräfte gefehlt, und nach 22 Monaten Pandemie "sind die Leute einfach erschöpft".
14. Nov. 2021
Corona-Prämie

Divi-Präsident fordert "kräftige Corona-Prämie" für Beschäftigte im Intensivbereich

Intensivmediziner-Präsident Gernot Marx hat eine "kräftige Corona-Prämie" für Pflegekräfte gefordert, um ihnen die Belastungen durch die vierte Welle erträglich zu machen: "Es braucht eine Art Corona-Prämie für die vierte Welle, und zwar eine kräftige, von der die Intensivpflege-Beschäftigten auch wirklich etwas haben", sagte der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Wir wünschen uns, dass für die Monate mit hoher Belastung der Bruttolohn netto ausgezahlt wird. Auch Nacht- und W...

Eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen wäre auch verhältnismäßig.
3. Nov. 2021
Impfpflicht

Corona-Impfpflicht für Gesundheitsberufe zulässig und zumutbar

In Anbetracht steigender Infektionszahlen und dem Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim im Landkreis Barnim (Brandenburg) mit mehreren Todesopfern hält die Verfassungsrechtlerin Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf eine Impfpflicht für Gesundheitsberufe für zulässig. Brosius-Gersdorf, die an der Universität Potsdam lehrt, sagte der "Heilbronner Stimme": "Eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen, die ein besonderes Näheverhältnis zu vulnerablen Menschen haben - z. B. im Krankenhaus, in der Pflegeeinrichtung - ist meines Erachtens rechtlich zulässig, vielleicht sogar geboten. Eine solche Impfp...

1. Nov. 2021
Warnstreiks

Verdi warnt vor Welle von Warnstreiks im öffentlichen Dienst der Länder

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi warnt vor einer Zuspitzung des Tarifkonflikts im öffentlichen Dienst der Länder. Die stellvertretende Verdi-Vorsitzende Christine Behle sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Wenn es in der zweiten Verhandlungsrunde kein vernünftiges Angebot gibt, werden wir bundesweit länger streiken und sehr viel mehr Beschäftigte zum Warnstreik aufrufen." Die zweite Gesprächsrunde beginnt an diesem Montag (01.11.) in Potsdam. Verhandlungsführer der Länder ist Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU).

"Ich sehe bei meinem geplanten Wechsel keine Probleme, und mir ist auch noch nicht vorgetragen worden, wo dort Interessenkonflikte bestehen könnten."
10. Aug. 2021
Wechsel zur AOK

Ex-Ministerin sieht Prüfung durch Staatskanzlei gelassen entgegen

Niedersachsens ehemalige Sozial- und Gesundheitsministerin Carola Reimann blickt gelassen auf die Prüfung ihrer angestrebten Tätigkeit bei der AOK durch die Staatskanzlei. "Ich sehe bei meinem geplanten Wechsel keine Probleme, und mir ist auch noch nicht vorgetragen worden, wo dort Interessenkonflikte bestehen könnten. Aber eine sorgfältige Prüfung durch die Staatskanzlei gehört richtigerweise dazu. Ich bin allerdings guter Dinge, dass es am Ende keine stichhaltigen Gründe gibt, die der Aufnahme meiner neuen Tätigkeit im Wege stehen", sagte die SPD-Politikerin im Interview mit der "Neuen Os...

Beim Netto-Vergleich liegen die Altersbezüge der freien Berufe aber noch immer 1,8-mal so hoch wie die durchschnittliche gesetzliche Rente.
27. Apr. 2021
Rentenversicherung

Renten aus Versorgungswerken doppelt so hoch wie gesetzliche Renten

Die Altersrente der Versorgungswerke freier Berufe wie Ärzte, Apotheker, Notare oder Rechtsanwälte liegt mehr als doppelt so hoch wie die Altersrente gesetzlich Versicherter. Zahlten die berufsständischen Versorgungswerke Ende 2019 im Schnitt 2135 Euro monatlich aus, waren es bei der gesetzlichen Rentenversicherung 954 Euro. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Links-Fraktion hervor, die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) vorliegt.

Bis September 81.100 Selbstständige Arbeit suchend gemeldet.
14. Nov. 2020
Grundsicherung

Zahl der Selbstständigen in Grundsicherungsbezug wegen Corona um 1000 Prozent angestiegen

Die Zahl der Selbstständigen, die aufgrund der Corona-Pandemie zwischenzeitlich Grundsicherung beziehen mussten, ist seit dem Frühjahr massiv in die Höhe geschossen. Insgesamt haben sich in den Monaten April bis September diesen Jahres 81.100 Selbstständige neu Arbeit suchend gemeldet und zumindest vorübergehend Grundsicherung bezogen. Das waren 73.104 mehr als im Vorjahreszeitraum, ein Plus von 1014 Prozent, wie aus Daten der Bundesagentur für Arbeit hervorgeht, die die Links-Fraktion abgefragt hat und die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vorliegen.

Unsere 291 Autoren und Partner haben für uns 11978 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
265327787 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 12501 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.