Inhalte im Bereich: Gesundheit



Angesichts der weitgehenden Normalität nach über zwei Jahren Corona-Frust wirkt es wie aus der Zeit gefallen, wenn der Bundestag in dieser Woche über eine Impfpflicht entscheiden wird. Die Aussagen aus dem Wahlkampf nahezu aller Parteien - außer der AfD natürlich -, sich für eine Impfpflicht einzusetzen, sind nahezu vergessen und verraucht.
3. Apr. 2022
Corona-Politik

Die Impfpflicht macht Sinn

Es ist schon seltsam, wie schnell das Drama des Ukraine-Krieges das Aufregerthema der vergangenen zwei Jahre in den Hintergrund gedrängt hat. Corona - war da noch was? Gefühlt ist die Pandemie doch schon vorbei, trotz hoher Infektionszahlen.

"Mit dem Impfstoff von Novavax liegt eine genauso wirksame Alternative zu den mRNA-Vakzinen von Biontech und Moderna vor", betonte Kassenärztechef Gassen.
2. Apr. 2022
Totimpfstoff

Novavax: Nachfrage leider eher verhalten

Einen Monat nach dem Start der Corona-Impfungen mit dem Totimpfstoff Novavax haben sich Hoffnungen auf breite Nutzung zerschlagen. "Die Nachfrage ist leider eher verhalten", sagte Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ).

Maßnahmen wie Abstand halten und Maske tragen sind keine wesentliche Einschränkung der Freiheit, sondern eine Maßnahme der Rücksicht.
31. März 2022
Corona-Schutzmaßnahmen

Das Masketragen ist keine Einschränkung der Freiheit

Der Kölner Mediziner Michael Hallek kritisiert das Auslaufen der Corona-Schutzmaßnahmen scharf. "Ein paar Millionen vulnerabler Bürger in Deutschland zu schützen und dafür im Supermarkt noch eine Maske aufzubehalten, ist keine Einschränkung der Freiheit.

Es ist sozial ungerecht und ein völlig falsches Signal, dass der Gesundheitsminister die Krankenkassenbeiträge 2023 erhöhen will. Das belastet alle Menschen mit kleinen Einkommen in unzumutbarer Weise ausgerechnet in Zeiten hoher Preissteigerungen.
30. März 2022
Krankenkassenbeiträge

Kritik an Lauterbach immer schärfer

"Der Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, die Beiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung anzuheben, um so Defizite auszugleichen, stößt auf immer schärfere Kritik.

Sicher, wir werden lernen müssen, mit dem Coronavirus zu leben. Aber müssen wir auch lernen, mit chronischen Krankheiten durch Long Covid zu leben?
18. März 2022
Corona-Regeln

Schutz fällt weg

Gebetsmühlenartig haben es die Abgeordneten während der Debatte zum Infektionsschutzgesetz wiederholt: Die pandemische Lage hat sich durch Omikron verändert. Das ist richtig: Die Inzidenzen sind auf einem Allzeithoch, der Anteil der noch ansteckenderen Virusvariante Omikron BA.2 steigt kontinuierlich. Zwar sind Ansteckungen - auch dank des Impfschutzes - nicht mehr so gefährlich; wer aber warum Long Covid bekommt und wie dafür die Heilungschancen sind, ist noch weitgehend unbekannt.

Der Ethikrat hatte im Dezember mehrheitlich die Einführung einer weitgehenden Variante empfohlen, in seiner Stellungnahme aber bereits betont, dass neue Entwicklungen das Gesamtbild verändern könnten.
16. März 2022
Corona-Maßnahmen

Ethikrat zur Impfpflicht

Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Alena Buyx, zeigt Verständnis für ein mögliches Abrücken der Politik von früheren Festlegungen in Sachen Impfpflicht.

Linken-Gesundheitsexpertin Kathrin Vogler kritisierte, Deutschland bleibe weit hinter seinen Möglichkeiten als einer der führenden Forschungsstandorte der Welt zurück.
6. März 2022
COVID-19

Gesundheitspolitiker und Experte fordern repräsentative Corona-Studien

Gesundheitsexperten von Union und Linken haben von der Bundesregierung neue Studien zur Entwicklung der Corona-Pandemie gefordert. "Es sollte mehr repräsentative Erhebungen geben, um einen konkreten Überblick zum Infektionsgeschehen zu erlangen", sagte Tino Sorge (CDU), gesundheitspolitischer Sprecher der Unionsfraktion, der Kölnischen Rundschau (Montagausgabe). "Solide Daten sind eine unverzichtbare Entscheidungsgrundlage, um über Eindämmungsmaßnahmen zu entscheiden."

Müssen diese Menschen von Amts wegen den Führerschein abgeben, muss ihnen der Staat entsprechende Alternativen bieten - auch in einer Stadt wie Berlin.
17. Feb. 2022
Ärztliche Schweigepflicht

Abgabepflicht für Führerschein

Ärzte sollten der Führerscheinstelle mitteilen, wenn sie der Ansicht sind, dass sich ein Patient aus gesundheitlichen Gründen nicht hinter das Steuer eines Fahrzeugs setzen darf - das regte das Berliner Landgericht am Donnerstag an.

Würde es uns endlich gelingen, die Pflege aus der Perspektive alter, pflegebedürftiger, wehrlos ausgelieferter Menschen zu sehen, dann würden wir eine würdevolle Pflege erreichen.
17. Feb. 2022
Pflegenotstand

Selbst die katholische Kirche ist weiter als die Pflegebranche

Pflegekritiker Claus Fussek nimmt auch kurz nach Eintritt in den Ruhestand kein Blatt vor den Mund: "In Sachen Missstände in Pflegeheimen hat sich leider vielerorts nicht viel geändert", sagte der 69-Jährige in einem Interview der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Bis heute herrsche insbesondere bei den Pflegekräften eine Allianz der Angst und des Schweigens.

Deutschland kann sofort lockern, wenn das Test-Regime stimmt.
15. Feb. 2022
Corona-Maßnahmen

Lockerungen nur bei konsequenter Testpflicht verantwortbar

Patientenschützer fordern dringende Nachbesserungen am Beschlusspapier für den Corona-Gipfel an diesem Mittwoch: "Deutschland kann sofort lockern, wenn das Test-Regime stimmt. Doch genau das fehlt", sagte Eugen Brysch, Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ).

Unsere 303 Autoren und Partner haben für uns 12945 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
267859646 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 8343 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.

#zeitfokus.
#zeitfokus.