Inhalte im Bereich: Menschen



Wenn diese Waffenlieferungen zunächst abgelehnt wurden, weil das Risiko der Eskalation zu einem Weltkrieg mit Einsatz von Atomwaffen befürchtet worden sei, müsse eine Wende begründet werden, warum das Risiko in Kauf genommen werde oder nicht mehr bestehe und ob es dazu neue Erkenntnisse gebe und welche, kritisierte der Grünen-Politiker.
2. Mai 2022
Christian Ströbele

"Mehr Menschen werden sterben"

In der Diskussion um weitere Waffenlieferungen an die Ukraine hat Grünen-Ikone Hans-Christian Ströbele die eigene Parteispitze zu einem maßvollen Vorgehen aufgerufen.

"Der völkerrechtswidrige Krieg Russlands gegen die Ukraine hat uns mehr als durcheinandergeschüttelt, nicht bestätigt. Wir müssen das zur Kenntnis nehmen und dürfen nicht versuchen, alte Einstellungen unter Umschiffung dieser Tatsache irgendwie hinüberzuretten", erklärte Gysi.
28. Apr. 2022
Gregor Gysi

"Spiegel" Kampagne gegen die Linke

Der frühere Linksfraktionschef Gregor Gysi hat nach Veröffentlichungen des "Spiegel" über mutmaßliche sexuelle Übergriffe in der Linkspartei schwere Vorwürfe gegen das Hamburger Nachrichtenmagazin erhoben.

Schon jetzt werden Kriegsverletzte in Sachsen-Anhalt versorgt. Das Bergmannstrost-Klinikum in Halle behandelt drei Menschen aus umkämpften ukrainischen Gebieten stationär. Weitere 18 Personen seien in ambulanter Behandlung.
27. Apr. 2022
Wolfgang Ischinger

Zur Not auch mit Kriegsverbrechern verhandeln

Der langjährige Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, mahnt nach der Zusage der Lieferung von schweren Waffen an die Ukraine mehr diplomatische Bemühungen an, um eine Friedenslösung zu erzielen.

Olena Selenska lebt mit der Angst, ein Anschlagsziel russischer Kommandos zu sein. Auf die Frage, wie sie mit der ständigen Bedrohung umgehe, sagt sie: "Dass meine Familie und ich gejagt werden, kommt mir vor wie ein schlechter Actionfilm.
30. März 2022
Olena Selenska

Die First Lady der Ukraine wünscht sich Hilfe der deutschen First Lady

Olena Selenska, die Ehefrau des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj, wünscht sich im Interview mit der Wochenzeitung DIE ZEIT von Elke Büdenbender, der Frau des Bundespräsidenten, Hilfe bei der Versorgung und Evakuierung schwerkranker ukrainischer Kinder.

Zugleich rief Käßmann dazu auf, den Krieg in der Ukraine jetzt nicht dazu zu benutzen, um neue Feindbilder zu schaffen. "Wir sollten aber nicht alle Russinnen und Russen dafür verantwortlich machen. Mir tun diese jungen russischen Soldaten, die zu Tausenden sterben, ebenso leid. Wir müssen im anderen immer den Menschen sehen und dürfen uns durch Feindbilder nicht selbst in innere Konfrontation begeben", forderte Käßmann.
28. März 2022
Interview

Margot Käßmann: Wladimir Putin ist ein von Angst besetzter, kranker alter Mann

Margot Käßmann hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin als "psychisch kranken, alten Mann" bezeichnet. "Wir sehen doch schon an diesen Tischen, dass Wladimir Putin ein von Angst besetzter, psychisch kranker alter Mann ist. Das wird an diesem Detail ja bis zur Lächerlichkeit deutlich.

Der Ausschuss soll die Arbeit der Geheimdienste kontrollieren und hatte damit während Hahns Amtszeiten reichlich zu tun. Nicht nur die NSA-Überwachungsaffäre, in der neben dem Bundesnachrichtendienst BND auch der Verfassungsschutz bei der digitalen Überwachung von Bundesbürgern eine Rolle spielte, fiel in Hahns Wirkungszeit im grundsätzlich geheim agierenden Gremium.
25. März 2022
Interview

Sternekoch Nelson Müller: Ernährung muss Schulfach werden

Angesichts zunehmender Probleme durch Übergewicht bei Jugendlichen fordert Sternekoch Nelson Müller (43) ein Umdenken in der Bildungspolitik: "Ernährung müsste in der Schule viel mehr thematisiert werden, aber auch andere praktische Themen wie der Umgang mit Geld, Gesundheit körperlicher und mentaler Natur", sagte Müller der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ).

Der Minister hofft zudem auf ein Ende der Politikverdrossenheit in Deutschland. "Politikverdrossenheit erwächst ja oft aus dem Gefühl, dass die Relevanz politischer Entscheidungen nicht sichtbar wird. Das ist gerade nicht der Fall", sagte Habeck. Die Menschen würden "die Härte und die Dringlichkeit" der Zeit spüren. "Und sie spüren, dass sie dabei den Unterschied ausmachen."
18. März 2022
Interview

Robert Habeck: "Ich bin echt stolz auf das, was dieses Land gerade leistet."

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat die Bevölkerung in Deutschland für ihren Zusammenhalt in den aktuellen Krisen um Corona und den Krieg in der Ukraine gelobt. "Man sieht derzeit, was Deutschland leisten kann, wenn alle sich unterhaken", sagte der Grünen-Politiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Ob die Linkspartei ohne Putin-Versteher, Coronazweifler und Populisten eine Zukunft hat, ist ungewiss. Sicher ist aber: Mit ihnen hat sie keine.
17. März 2022
Oskar Lafontaine

Maximaler Schaden

Oskar Lafontaine war einer der talentiertesten Politiker der Bundesrepublik: ein rhetorisches Naturereignis unter lauter politischen Sachbearbeitern.

Wir müssen lauter werden, damit die Politiker speziell in der EU uns hören", sagte Riemann.
24. Feb. 2022
Umweltbewegung

Katja Riemann: Wir müssen lauter werden

Katja Riemann (58), Schauspielerin und Menschenrechtsaktivistin, wirbt für eine stärkere Zusammenarbeit von Klimaschützern und Menschenrechtlern: "Wir müssen mehr Synergien herstellen zwischen der Umweltbewegung und den Humanitären, weil das eine doch das andere bedingt.

"Ich finde das total langweilig und lese doch auch kein Buch, wenn ich genau weiß, wie es endet. Geschichten leben davon, dass sie schmerzhaft oder erleichternd enden können."
22. Feb. 2022
Tatort

Anna Schudt hatte sich Überraschungs-Aus beim Tatort gewünscht

Schauspielerin Anna Schudt (47) hatte sich einen für das Publikum überraschenden Ausstieg beim Tatort gewünscht: "Ich mag es nicht zu wissen, wie eine Geschichte endet", sagte sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ).

Unsere 303 Autoren und Partner haben für uns 12945 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
267859926 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 8730 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.

#zeitfokus.
#zeitfokus.