Inhalte im Bereich: Lifestyle



17. Feb. 2022
Bezahlbares Wohnen

Mammutprogramm für Neubau und Sanierung von Altbauten

Klara wer? So fragten viele, als Kanzler Olaf Scholz die bundesweit unbekannte Potsdamerin Klara Geywitz zur Ministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen machte.

15. Feb. 2022
Waffenbesitzer

Mehr Jagdgewehre und Sportwaffen in privater Hand

Die Zahl der privaten Schusswaffen in Deutschland ist auch 2021 wieder gestiegen, weil immer mehr Menschen die Jagd und das Sportschießen als Hobbys für sich entdecken.

19. Nov. 2021
Legalisierung von Cannabis

Wird auch langsam Zeit

Die Ampel-Parteien wollen Berichten zufolge den Verkauf von Cannabis legalisieren. "Wir führen die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften ein", heißt es dazu in einem Papier der Facharbeitsgruppe von SPD, Grünen und FDP.

4. Nov. 2021
Wohlbefinden

Enger Wohnraum ist Strapaze

Zu beengter Wohnraum kann nicht nur drastische Auswirkungen auf das Wohlbefinden, sondern sogar auf die körperliche Unversehrtheit haben. Vor allem für die über zehn Prozent der Menschen in Deutschland, die während des Corona-Jahres 2020 in zu kleinen Wohnungen leben mussten, bedeutete dies eine noch stärkere Belastung neben dem ohnehin stressigeren Alltag zwischen Homeoffice und Kinderbetreuung. Oder zwischen mehr Geldsorgen als vor der Pandemie, Zukunftsängsten und viel mehr Aufeinanderhocken mit dem Partner. Gibt es dann nicht genügend Platz zum Ausweichen, ist mehr Stress meist unvermei...

13. Mai 2021

Durch Corona so viel Zeit wie noch nie im Garten verbracht

Schauspielerin Dagmar Manzel (62) hat wegen der coronabedingten Einschränkungen des Kulturbetriebs so viel Zeit wie noch nie in ihrem Garten verbracht. "Es werden jetzt ja schon wieder Vorstellungen abgesagt, da reagiere ich mich im Garten ab. Es ist Frühling, das Gepflanze geht los, und ich habe auch schon alles eingekauft", sagte sie im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ).

21. Juni 2020
Reiselust

Die Reise geht ins nahe Woanders

Hurra, es kann wieder losgehen. Mallorca hat die ersten Fuhren deutscher Urlauber empfangen. Wir können allmählich zurück ans Meer, an warme Strände. Das beschränkt sich noch weitgehend auf Europa, aber immerhin. Die Frage lautet aber: Wollen wir das noch so wie früher, vor Corona? Trauen wir uns so weit weg wie wir das zuletzt gewohnt waren? Revidieren wir unsere Bedürfnisse und Wünsche beim Reisen, bei der Art und Weise, wie wir unsere Freizeit, unseren Urlaub verbringen?

27. März 2020

Deutsche kaufen in Corona-Krise deutlich mehr Fertigessen

In der Corona-Krise kaufen die Menschen in Deutschland offenbar nicht nur vermehrt Toilettenpapier, sondern auch Fertigessen - sogenannte Convenience-Produkte. Stefanie Sabet, Geschäftsführerin beim Bundesverband der Ernährungsindustrie, sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Hier verzeichnen wir teilweise eine Nachfragesteigerung um 50 Prozent." Die Betriebe liefen "derzeit auf Hochtouren", um Nachschub beispielsweise in Form von Tiefkühlpizzen oder -pfannengerichten zu produzieren.

8. März 2020

Wachsender Wohlstand, stabile Verteilung, Ungleichheit

Wie sind Einkommen und Vermögen in Deutschland verteilt? Diese Frage ist seit jeher Thema in den Kommentarspalten der Zeitungen und an Stammtischen. Auch in der Wissenschaft gibt es unterschiedliche Ansichten. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) ist dieser Frage nun in einer neuen umfangreichen Studie nachgegangen. Insgesamt ist die Situation deutlich besser als noch vor einigen Jahren – allerdings gibt es nach wie vor Handlungsbedarf.

7. März 2020

Frauenbild in der Bundesrepublik ohne Deutsche Einheit noch nicht so weit

Noch immer erleben Frauen in Deutschland eine andere Lebensrealität als Männer, so die Kritik der Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, zum Internationalen Frauentag am 8. März im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Frauen hätten es immer noch schwerer, Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie würden in der Öffentlichkeit und auch von Medien noch immer anders behandelt als Männer. Schwesig resümiert aber auch: " Aber gerade im 30. Jahr der deutschen Einheit muss man auch sagen: Ohne die deutsche Einheit, ohne die Ostfrauen wäre der Westen in Bezug auf ein ...

3. Jan. 2020

Der Immobilienboom und seine Schattenseite

Die gestiegenen Immobilienpreise erschrecken, überraschend sind sie nicht: Wenn es Kredite mit weniger als ein Prozent Zins gibt, ist klar, dass immer mehr Menschen ein Haus oder eine Wohnung kaufen wollen. Die Frage ist, ob man Bürgern trotz höherer Preise noch den Erwerb einer Immobilie anraten sollte. Es kommt auf den Einzelfall an. Aber es gibt gute Argumente dafür. Denn Käufer haben nach 20 bis 25 Jahren eine gute Chance, eine schuldenfreie Immobilie zu besitzen, während Mieter weiter den Mietzins zahlen müssen. Für das Leben im Alter macht dies einen großen Unterschied: Senioren, die ...

Unsere 305 Autoren und Partner haben für uns 13245 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
268562579 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 7296 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.