Inhalte im Bereich: Wissenschaft



24. Feb. 2016

Revolutionäres Apherese-Verfahren soll längeres und gesünderes Leben ermöglichen

Es klingt wie ein Traum, was die International Cell Technologies GmbH aus Weil am Rhein mit ihrem Projekt "YoungBlood" anstrebt: Die Entwickler haben sich das Ziel gesetzt, Menschen dank der Entnahme körpereigener Blutstammzellen und der späteren Injektion im höheren Alter ein bis zu 20 Prozent längeres und gesünderes Leben zu ermöglichen.

16. Feb. 2016

Alzheimer Risiko-Gen verstehen: Marburger Forscherin untersucht genauen Wirkmechanismus mit Stammzellen

Auch für die nicht vererbbare Form der Alzheimer-Krankheit gibt es einen genetischen Risikofaktor. Rund 60 Prozent der Alzheimer-Patienten sind Träger dieses Gens mit dem Namen Apolipoprotein E 4 (ApoE4). Im Gehirn hat ApoE4 eine Funktion beim Transport von Fetten. Diese untersucht Jun.-Prof. Dr. Katja Nieweg vom Institut für Pharmakologie und Klinische Pharmazie der Philipps-Universität Marburg. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) unterstützt das Forschungsprojekt "Untersuchung des Risikofaktors ApoE4 im Zellkulturmodell" bis 2017 mit 80.000 Euro.

18. Jan. 2016

Experimente mit Graphen könnten Millionen Leben retten

An der S.M. Kirov Militärakademie für Medizin in Russland wurde untersucht, ob sich Graphen als Enterosorbenten eignet. Die Forschung wurde unter der Führung der Kirsan - Petrik Laboratory of the Future transcorporation durchgeführt.

Wissenschaftlerin Marissa Giustina, Erstautorin der Publikation
12. Nov. 2015

Quantenphysiker konnten „spukhafte Fernwirkung“ vollständig nachweisen

Ein Team internationaler Forscher/innen demonstrierte mit einem Experiment in der Wiener Hofburg die Quantenverschränkung in bisher ungeahnter Genauigkeit.

V.l.n.r.: Dr. Martin Sonnenschein (A.T. Kearney), Sabrina Badir (ETH Zuerich), Lian Willetts (University of Alberta), Shani Elitzur (Technion - Israel Institute of Technology), Dr. Luca Rossi (A.T. Kearney), Professor Carl-Henrik Heldin (Nobelstiftung)
9. Nov. 2015

Falling Walls Young Innovators of the Year 2015

In jeweils 3 Minuten stellten gestern 100 Nachwuchswissenschaftler, Jungunternehmer und Innovatoren aus 44 Nationen beim Finale des Falling Walls Lab in Berlin ihre Forschungsprojekte, Ideen und Initiativen zur Lösung gesellschaftlichen Herausforderungen vor.

13. Okt. 2015

Design Thinking: Erste große Studie weist Erfolg in Unternehmen nach

Potsdam - In der Wirtschaft hat sich Design Thinking von einer Kreativitätstechnik mittlerweile hin zu einem Treiber des Unternehmenswandels entwickelt. Das ist eines der Hauptergebnisse der ersten groß angelegten wissenschaftlichen Studie zu den Wirkungen von Design Thinking im Arbeitsalltag. Forscher des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) fanden dabei heraus, dass Unternehmen und Organisationen dieses Innovationskonzept weitaus umfangreicher und vielfältiger nutzen als bisher vermutet. Erfolge werden vor allem bei der Verbesserung der Arbeitskultur und der Effizienz von Innovationsprozessen r...

9. Okt. 2015

Kampf den Infektionskrankheiten und der Vermüllung der Meere

Die G7-Wissenschaftsminister tagen heute in Berlin. Aufbauend auf den Beschlüssen des G7-Gipfels der Staats- und Regierungschefs in Elmau, beraten die Minister über vier zentrale Themen: Die Gesundheitsforschung und hier besonders armutsbedingte Krankheiten. Die Zukunft der Meere, vor allem über den Kampf gegen den zunehmenden Plastikmüll in den Ozeanen. Internationale Forschungsinfrastrukturen, und wie der Zugang zu ihnen auf der Basis hoher Qualitätsstandards weltweit vereinheitlicht werden kann. Sowie saubere Energien, und wie diese zum Schutz des Klimas und der Umwelt weiter ausgebaut w...

8. Okt. 2015

Durchbruch für Neutrino Technologie - Energieumwandlung in Kleinstkraftwerken geplant

Berlin (ots) - Holger Thorsten Schubart, Gesellschafter und Gründer von Neutrino Deutschland, und Ex-Verkehrsminister Günther Krause gratulieren den beiden Nobelpreisträgern Arthur McDonald und Takaaki Kajita und sehen die Kritiker am Neutrino-Technologie widerlegt.

5. Okt. 2015

Hochdurchsatz Sequenzierung: Schneller wichtige Gene identifizieren

Industriell relevante Gene von Mikroorganismen lassen sich mit modernen DNA-Sequenzierungstechnologien zuverlässig und schnell identifizieren. Das ist zum Beispiel interessant, um natürliche Wirkstoffe für Kosmetika oder Reinigungsmittel wirtschaftlich herstellen zu können oder Biogasanlagen zu optimieren. Wie sich die Hochdurchsatz-Sequenzierung nutzen lässt, stellen Fraunhofer-Forscherinnen und Forscher auf der Biotechnica vom 6. - 8. Oktober 2015 in Hannover vor.

3. Sep. 2015

Sicherheitsforscher entdecken extrem gefährlichen Banking-Trojaner

"Shifu" nennen die Japaner einen Dieb und ein solcher ist der gleichnamige Trojaner, den IBM (NYSE: IBM) Sicherheitsexperten jetzt entdeckt haben. Der Shifu-Trojaner attackiert derzeit Banken aus Japan, Österreich und Deutschland.

Unsere 305 Autoren und Partner haben für uns 13245 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
268067983 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 7623 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.

#zeitfokus.
#zeitfokus.