Kim Kulig
Kim Kulig Foto: obs/ZDF/foto2press
 1-2 Minuten Lesezeit  280 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Mainz (ots) - Nach Abschluss der Vorrunde und zwei Ruhetagen startet die Frauen-Fußball-WM am Wochenende richtig durch: Mit dem Achtelfinale geht es für die verbliebenen sechzehn Teams in die K.O.-Runde. Das ZDF überträgt am Sonntag, 21. Juni 2015, gleich drei der insgesamt acht Begegnungen. Dabei geht die WM-Reise im riesigen Gastgeberland von Moncton über Montreal bis nach Vancouver - ein Trip über mehrere Zeitzonen und mehr als 5000 Kilometer.

NRW akzeptiert die Atteste, ohne sie von Amtsärzten überprüfen zu lassen - um die Gesundheitsämter nicht noch mehr zu belasten, wie es aus dem Schulministerium heißt.
Foto: novologic

Corona: 6355 Lehrer in NRW vom Unterricht befreit

Der Startschuss fällt via Livestream in Moncton. Ab 18.50 Uhr steht das Achtelfinale zwischen Mitfavorit Brasilien und Australien auf dem Programm von zdfsport.de. Das Spiel kommentiert Béla Réthy live. Die Südamerikanerinnen um Superstar Marta hatten sich souverän in der Vorrundengruppe E durchgesetzt und müssen nun gegen das starke Team aus "down under" antreten, das sich noch vor Schweden in der Gruppe D auf Platz zwei schieben konnte.

Weiter geht es nach Montreal in der Provinz Quebec. Um 22.00 Uhr trifft Frankreich im Olympic Stadium auf Südkorea. Sendebeginn im ZDF ist um 21.45 Uhr. Am Reporter-Mikrofon begrüßt Claudia Neumann die ZDF-Zuschauer. Die stark eingeschätzten Französinnen hatten sich trotz einer Niederlage gegen Kolumbien Platz eins in der Gruppe F knapp vor England gesichert. Südkorea beendete die Vorrunde in der Brasilien-Gruppe E auf dem zweiten Platz.

Zu später Stunde - ab 1.05 Uhr - steht noch ein weiteres Top-Spiel auf dem Programm: Gastgeber Kanada, Erster der Gruppe A, spielt im BC Stadium von Vancouver gegen den starken WM-Neuling Schweiz. Ein volles Haus samt stimmungsvoller Kulisse ist garantiert. Live-Reporter ist Norbert Galeske.

Durch die Sendungen führt Moderator Sven Voss, der zusammen mit ZDF-Expertin Kim Kulig auch die Spiele analysieren wird.



Quelle: ZDF


#mehrMagazin
Schauspielerin bewegt sich "meistens in gebückter Haltung", lernt aber auch Texte von Beckett.
Foto: Stefan Brending / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Durch Corona so viel Zeit wie noch nie im Garten verbracht

Schauspielerin Dagmar Manzel (62) hat wegen der coronabedingten Einschränkungen des Kulturbetriebs so viel Zeit wie noch nie in ihrem Garten verbracht. "Es werden jetzt ja schon wieder Vorstellungen abgesagt, da...
Back To Top