Inhalte / Archiv


Tweets


Foto: S. Hermann & F. Richter
10. Aug. 2021 | Wirtschaft

Der Hohn der Märkte

Erfolg in der Kapitalanlage ist scheinbar leicht: Man muss es nämlich einfach nur fertigbringen, zur richtigen Zeit in die richtigen Vermögenswerte zu investieren! Am Immobilienmarkt wäre der Erfolg nahezu sicher gewesen, wenn man nur früh genug die Finger von Büroobjekten und erst recht von Einzelhandelsimmobilien gelassen hätte - und stattdessen früh das Potenzial der Wohnhäuser gesehen hätte. Der Vorteil in der Kapitalanlage wäre binnen kurzer Zeit immens gewesen, denn seit Beginn der Coronakrise haben Mehrfamilienhäuser, mit denen auch große Investoren gerne ihre Portfolios schmücken, um mehr als ein Zehntel an Wert gewonnen, während Büroobjekte nach Jahren des Booms an der Nullmarke entlangkrebsen und Einzelhandelsobjekte tiefer und tiefer absacken.

Foto: Dmitriy Gutarev
10. Aug. 2021 | Medien

Deutsche Bischofskonferenz nennt SPD-Werbespot "unangemessen"

Die Deutsche Bischofskonferenz hat den Wahlspot der SPD kritisiert, der den katholischen Glauben eines Mitarbeiters von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) thematisiert. Der "Umgang mit der Äußerung einer religiösen Überzeugung" darin sei "unangemessen", sagte der Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz, Matthias Kopp, dem in Berlin erscheinenden Tagesspiegel (Ausgabe vom Dienstag). Die Bischofskonferenz werbe "für einen fairen Wahlkampf, der anhand von Sachthemen und in der Auseinandersetzung mit den Wahlprogrammen ausgetragen werden sollte". In früheren Wahlkämpfen habe es "zum guten Ton" gehört, kein "Negative Campaigning" zu betreiben: "Daran sollten die demokratischen Parteien in Deutschland unbedingt festhalten."

Foto: Alexandra Koch
7. Aug. 2021 | Regio-News

Grünen-Spitzenkandidatin Jarasch für Verbeamtung von Lehrern

Die Spitzenkandidatin der Berliner Grünen für die Abgeordnetenhauswahl, Bettina Jarasch, ist offen für die Verbeamtung von Lehrern. "Wenn es wirklich keine bessere Lösung gibt, um genügend Personal für unsere Schulen zu gewinnen (...), dann bin ich bereit, auch über Verbeamtung zu sprechen", sagte Jarasch der "Berliner Morgenpost". Oberstes Ziel, gerade nach den Schulschließungen in der Corona-Pandemie, sei eine gute Lehrkräfte-Ausstattung. Berlin habe einen "Wettbewerbsnachteil im Werben um Personal", so die Grünen-Spitzenkandidatin. "Wir kommen nicht daran vorbei, dass Berlin inzwischen Last Man Standing ist, also das letzte übrige Bundesland, das tatsächlich noch an der Nicht-Verbeamtung festhält", erklärte Jarasch.


Unsere 283 Autoren und Partner haben für uns 11614 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
264947775 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 13560 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.