Wörter | Min. Lesezeit |

Neues LF 10 an Osteroder Feuerwehr übergeben

Das Oktoberfest der Freiwilligen Feuerwehr Osterode am Harz am vergangenen Samstag begann mit einem erfreulichen Ereignis: Bürgermeister Klaus Becker übergab ein neues Löschfahrzeug an die Kernstadtwehr.

Geschrieben von Kreisfeuerwehrverband Osterode am . Veröffentlicht in Regio-News.
Foto: Jan-Otto Jacobs

Das Oktoberfest der Freiwilligen Feuerwehr Osterode am Harz am vergangenen Samstag begann mit einem erfreulichen Ereignis: Bürgermeister Klaus Becker übergab ein neues Löschfahrzeug an die Kernstadtwehr.

Gut 217.000 Euro hat der Rat für dieses Fahrzeug zur Verfügung gestellt. Eine dringend notwendige Investition, wie der Bürgermeister feststellte. Sei doch das Vorgängerfahrzeug bereits 35 Jahre alt – und damit im Jahr seines Abiturs in Dienst gestellt. Sein Dank ging an die Freiwilligen, die auch dieses Fahrzeug besetzen werden. Er wisse, dass die Wehren nur die erforderliche Ausstattung anzuschaffen beantragten. Eine solche Beschaffung, so der Verwaltungschef, sei eine langwierige Angelegenheit. So habe die Lieferung fast zwei Jahre gedauert, wobei auch ein mehrmonatiger Lieferverzug eingerechnet ist. Er übergab den symbolischen Fahrzeugschlüssel an Stadtbrandmeister Thomas Schulze. Der reichte ihn an den Ortsbrandmeister der Kernstadtwehr, Thomas Riedel, weiter. Letztlich übernahm ihn Gerätewart Dirk Hennecke.

In den Ansprachen von Stadtbrandmeister Schulze und Ortsbrandmeister Riedel kam die Freude über das Fahrzeug zum Ausdruck. Sie wiesen darauf hin, dass die Investitionen der Stadt in den Brandschutz weitergehen. So sind für die Osteroder Wehr ein Gerätewagen Logistik und für die Ortsfeuerwehr LaPeKa ein weiteres LF 10 entsprechend dem städtischen Feuerwehrbedarfsplan bereits beauftragt. Pastor Michael Bohnert segnete das neue LF 10 und wünschte den Kameraden der Wehr mit diesem Fahrzeug allzeit sichere und unbeschadete Heimkehr.

Auch an den an Leukämie erkrankten Lukas Hagenbruch haben die Frauen und Männer der Feuerwehr anlässlich der Fahrzeugübernahme gedacht: Sie versteigerten ein Modell des neuen LF 10. Rund 700 Euro kamen dabei zusammen, die jetzt in den Spendentopf für die Typisierungsaktion eingehen werden.

Das LF 10 hat 250 PS und ein Maximalgewicht von 12 Tonnen. Es dient der Aufnahme einer Löschgruppe von neun Personen. Zur Ausrüstung gehören u. a. ein Löschwassertank von 1200 Litern für den ersten Angriff und ein Lichtmast. Für den Hochwassereinsatz ist eine zusätzliche Beladung mit einer Schmutzwasserpumpe und einem Wassersauger vorhanden. Neben der analogen Funktechnik ist auch Digitalfunk an Bord, sodass das Fahrzeug auch insoweit mit modernster Technik ausgestattet ist.


Unsere 303 Autoren und Partner haben für uns 12945 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
267860054 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 9048 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.

#zeitfokus.
#zeitfokus.