Freitag, 03 Jul 2020
Foto: Ben Sutherland / CC BY 2.0 (via Flickr)
 1-2 Minuten Lesezeit  352 Worte im Text  vor 171 Tagen

Ups, sie haben es wieder getan. Wie bereits im dritten Quartal haben die US-Finanzkonzerne J.P. Morgan und Citi auch im vierten Quartal die Prognosen der Marktbeobachter übertroffen. Dabei waren die Erwartungen der Analysten durchaus hoch gesteckt, nachdem sich im Jahresverlauf zunehmend abgezeichnet hatte, dass die Geschäftsmodelle bestens geeignet sind, um Handelskonflikt und Zinssenkung wegzustecken.

Donald Trump
Foto: Michael Vadon / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Erschöpft von Trump

Als Universalbanken sind sowohl J.P. Morgan als auch Citi gleich in mehrfacher Hinsicht Profiteure von "America First", dem Credo von US-Präsident Donald Trump, das je nach Herkunft und Weltanschauung des Betrachters als Versprechen oder Schlachtruf verstanden werden kann.

Eine historisch niedrige Erwerbslosenquote von 3,5% ist nicht nur geeignet, die Wahlversprechen des Präsidenten als erfüllt anzusehen, sondern beflügelt auch die Konsumlaune und die Neigung, sich den Wunsch nach den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Das spiegelt sich in allen Bereichen des Privatkundengeschäfts wider, das sowohl bei J.P. Morgan als auch bei Citi herausragend läuft. Die US-Zinssenkung hat das Ihrige dazu getan, dass insbesondere das Geschäft mit Konsumentenkrediten boomt. Laut einer Studie der Notenbank summieren sich die 2019 ausgereichten Kredite der 25 größten US-Kreditinstitute per Ende Dezember auf 1,2 Bill. Dollar, was im Vergleich zum Vorjahr einem Zuwachs um 13% entspricht. Auch das Kreditkartengeschäft blüht.

Nicht weniger rund läuft es im Investment Banking. Die robuste Konjunktur und anhaltende Spannungen mit China machen die USA für Investoren aus aller Welt zum derzeit attraktivsten Zielland für Firmenübernahmen - da liegt es nahe, US-Banken zu mandatieren, die nicht nur global die Top-Adressen sind, sondern auch über die besten lokalen Marktkenntnisse verfügen. Im Wertpapierhandel werden die starken Ergebnisse im Schlussquartal zusätzlich aufgehübscht vom Basiseffekt, der aus dem Ausverkauf an den Weltbörsen im Vorjahresquartal resultiert.

Von allzu langer Dauer wird die beste aller Welten für die US-Banken nicht sein. Stottert der Konjunkturmotor und zeigt die Kreditkarte ihr wahres Gesicht als Überschuldungsfalle für Privathaushalte, wird Risikovorsorge die Gewinne unweigerlich schmälern oder aufzehren. Der unter Trump eingeleitete Trend zur Deregulierung mag den Banken vorübergehend dabei helfen, die Folgen eines Abschwungs abzufedern - auf lange Sicht kann er sie in die nächste Krise führen.



Quelle: ots/Börsen-Zeitung
#mehrNachrichten
Nie zuvor gab es so wenig Führung aus dem Weißen Haus. In diese Lücke stößt Joe Biden.
Foto: Gage Skidmore / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Der Schattenpräsident

Amerika droht in den Modus einer Dauerkrise zu geraten. Es bekommt die Covid-19-Pandemie nicht unter Kontrolle, die bereits mehr als 100 000 Menschenleben gefordert hat. Mit über 40 Millionen...
Freitag räumte Amthor ein: "Es war ein Fehler."
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Union wird zur Aufklärung im Fall Amthor gedrängt

Nach den Enthüllungen über die Nebentätigkeit des CDU-Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor wächst der Druck auf die CDU, die Unionsfraktion und den Bundestag, den Fall genau zu untersuchen. Norman...
Das Beispiel der Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig es ist, dass Unternehmen verantwortlich handeln und ihre globale Sorgfaltspflicht wahrnehmen.
Foto: Piqsels CC0

Bundesregierung will Kampf gegen Kinderarbeit zu Schwerpunkt der EU-Ratspräsidentschaft machen

Die Bundesregierung will den Kampf gegen Kinderarbeit und sexuelle Ausbeutung von Kindern zu einem Schwerpunkt der deutschen EU-Ratspräsidentschaft machen und in dieser Zeit die Grundlagen für ein...
Laut Siedlungsministerin Zipi Hotoveli ist der Landraub ein von Gott gegebenes Recht.
Foto: Alan Kotok / CC BY 2.0 (via Flickr)

Gott oder Gesetz

Das Völkerrecht spielt in Entscheidungsfragen der israelischen Regierung schon längst keine Rolle mehr. Trotzdem bleibt die eigene Justiz eine Instanz, die durch ihre Entscheidungen immer wieder...
Bleibt die Kernfrage: Kann Söder überhaupt Kanzler?
Foto: Josef A. Preiselbauer

Der Reiz der Kanzlerkandidatur

Wenn nicht jetzt, dann vielleicht nie: Sollte auch nur im hintersten Gedankenstübchen von Ministerpräsident Markus Söder der Wunsch nach einer Kanzlerschaft herumspuken - und wer würde ernsthaft...
Natürlich ist der Kahlschlag im Warenhausgeschäft auch eine Folge der Corona-Krise.
Foto: Hans Günter Everhartz / CC BY 2.0 (via Flickr)

Ein schwarzer Tag für Karstadt Kaufhof

Man kann die Schließung von 63 Filialen und den Abbau von "nur" 6000 Arbeitsplätzen bei Galeria Karstadt Kaufhof als Erfolg feiern, weil die Arbeitnehmervertreter der Geschäftsführung mehr...
Der Einstieg bei Curevac lässt sich nicht mit einer Notsituation begründen.
Foto: Patrick Büttgen / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Fehlinvestment

Wenn ein Staat innovative Unternehmen unterstützen will, kann er die Fördertöpfe vergrößern, er kann steuerlich entlasten und regulatorisch ein Umfeld schaffen, das guten neuen Ideen keine Grenzen...
Back To Top