Mittwoch, 05 Aug 2020
Boeing 737 MAX
Boeing 737 MAX Foto: Liam Allport / CC BY 2.0 (via Flickr)
 1-2 Minuten Lesezeit  352 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Nach zwei Abstürzen des neuesten Boeing-Modells B737 Max haben die Luftfahrtbehörden weltweit den Betrieb untersagt. Auch der Flugzeugbauer hat die Reißleine gezogen und will sämtliche Maschinen dieses Typs am Boden halten. Von der Sperre sind besonders die Billig-Airlines Southwest und Norwegian betroffen – Ryanair dagegen hat zwar Maschinen dieses Typs geordert, in Betrieb ist jedoch noch keine.

empty alt
Foto: mastrminda / CC0 (via Pixabay)

Ikea-Tochter TaskRabbit will deutschen Markt erobern

Die Luftfahrtbranche ist in Aufruhr

Airbus musste vor Kurzem bekanntgeben, dass sein größtes Modell, der A380, keine Käufer mehr findet und die Produktion vor Einspielung der hohen Entwicklungskosten eingestellt wird. Nun steht der amerikanische Konkurrent Boeing unter Druck. Die Entscheidung, dass die Boeing B737 Max nicht mehr startet, trifft das Unternehmen hart, denn die Maschine ist das "Brot-und-Butter"-Modell des US-Unternehmens: Die Kurz- und Mittelstreckenmaschinen mit nur einem Gang bilden das internationale Rückgrat des Luftverkehrs in dieser Klasse. Das Vertrauen in den amerikanischen Marktführer schwindet weiter, weil der Absturz in Äthiopien die gleiche Ursache haben könnte wie das Unglück in Indonesien vor fünf Monaten: Die Software, die einen Strömungsabriss bei zu steilem Anstieg verhindert und das Fliegen damit eigentlich sicherer machen soll, entmachtete möglicherweise die Piloten und führte zu einem fatalen Kontrollverlust.

Boeing im Wettbewerb hinter Airbus

Anders als im Segment der Großraumflieger befindet sich Boeing bei den Kurz- und Mittelstreckenmaschinen gegenüber dem europäischen Wettbewerber Airbus ohnehin im Hintertreffen: Die Modernisierung der Airbus A320-Familie wurde früher angeschoben als die des Gegenstücks von Boeing. Auch verkaufte sich der A320neo mit 6.500 Bestellungen und 687 Auslieferungen bis Februar 2019 besser, obwohl es zeitweise Probleme mit den neuen Spartriebwerken gab. Die Boeing B737 Max fand bislang 5.111 Käufer, die mittlerweile 350 ausgelieferten Maschinen müssen nun vorerst am Boden bleiben. Von der Sperre am stärksten betroffen sind neben asiatischen Fluggesellschaften die Billig-Airlines Southwest in den USA mit über 30 Flugzeugen sowie Norwegian in Europa, die bislang 18 B737 Max in ihrer Flotte haben. Vor allem die Norweger dürften unter der Entscheidung leiden, denn ihr Finanzpolster gilt als dünn. Glimpflich kommt die größte europäische Billigfluggesellschaft Ryanair davon: Der europäische Hauptkunde hat 135 Exemplare geordert – ausgeliefert ist aber noch keines.



Quelle: IW Köln
#mehrNachrichten
Gregor Gysi
Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1990-1124-012 / Grubitzsch (geb. Raphael), Waltraud / CC BY-SA 3.0 DE

Ich hätte 1989 Nein sagen sollen, Politiker zu werden

Gregor Gysi führt seine Herzinfarkte auf den Stress und die Anfeindungen gegen ihn als Linken-Politiker zurück. "Hätte ich gewusst, was alles auf mich zukommt, hätte ich im Dezember 1989 Nein sagen...
Europa muss auch sicherheitspolitisch einen Mehrwert produziert. Dies ist eine der großen Zukunftsaufgaben.

Akut einsturzgefährdet

Donald Trump spielt wieder die deutsche Karte. Man täusche sich nicht: Der US-Präsident mag zwar wie von allen guten Geistern verlassen durch die Corona-Krise irren, doch am sicheren Gespür für die...
Die Erhöhung von Kindergeld und Kinderfreibetrag nützt denen am wenigsten, die sie am dringendsten brauchen
Foto: Rosa Luxemburg-Stiftung / CC BY 2.0 (via Flickr)

Anrechnung des Kindergeldes auf Hartz IV stoppen

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat die Pläne der Bundesregierung kritisiert, das Kindergeld und den Kinderfreibetrag ab 1. Januar 2021 zu erhöhen, und die Forderung nach einer...
Asperg, Deportation von Sinti und Roma
Foto: Bundesarchiv R 165 Bild-244-47 / CC BY-SA 3.0 DE

Zentralrat Deutscher Sinti und Roma warnt vor neuem Nationalismus

Vor dem Europäischen Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma an diesem Sonntag (2. August) hat der Zentralratsvorsitzende in Deutschland, Romani Rose, vor einem neuen Nationalismus in Europa gewarnt. In einem...
Die Bundesregierung hat Angst vor der Macht der Kommunen.
Foto: Michael Lucan / CC-BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Seehofers Blockaden

Horst Seehofer hat Berlin nun offiziell das dort beschlossene Landesaufnahmeprogramm für 300 notleidende Geflüchtete, die in griechischen Elendslagern festsitzen, verboten. Der Mann, der Kreuze in...
Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamten fordert externe Ombudsstellen
Foto: Gundula Vogel

Rechtsextremismus in der Polizei

Genau zwei Jahre nach der ersten Drohmail mit dem Absender "NSU 2.0" an die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz haben die Ermittler noch keinen Durchbruch erzielt. Am Nachdruck bei der...
Da die Internetbranche aufgrund der Schwarmintelligenz, oder besser gesagt des Herdentriebs der Nutzer besonders zur Monopolisierung neigt, wird Corona den Einfluss dieser Konzerne noch stärken.
Foto: NordWood

Milliardengewinne der Tech-Riesen

Auch das hat uns der Corona-Lockdown deutlich vor Augen geführt: Die Internetwirtschaft folgt ihren eigenen Gesetzen. Während viele Branchen im zweiten Quartal über extreme Umsatzeinbrüche klagten...
Back To Top