Wörter | Min. Lesezeit |
Energieverbrauch

Die Industrie muss wahrscheinlich ihren Gasverbrauch drosseln

Die Energieexpertin Claudia Kemfert schließt nicht aus, dass die Industrie wegen der Zuspitzung des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine den Gasverbrauch drosseln muss. Dazu könne es im allerschlimmsten Fall kommen, sagte Kemfert der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Wirtschaft.
Deutschland deckt etwas mehr als 50 Prozent seines Gasbedarfs durch Importe aus Russland, außerdem etwa 30 Prozent des Ölbedarfs.
Deutschland deckt etwas mehr als 50 Prozent seines Gasbedarfs durch Importe aus Russland, außerdem etwa 30 Prozent des Ölbedarfs.
Foto: Sergey Gorbachev

Die Energieexpertin Claudia Kemfert schließt nicht aus, dass die Industrie wegen der Zuspitzung des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine den Gasverbrauch drosseln muss. Dazu könne es im allerschlimmsten Fall kommen, sagte Kemfert der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Die Expertin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) erläuterte, es hänge entscheidend von der Entwicklung der Krise ab, "ob und wann es zu Lieferunterbrechungen oder gar Ausfällen kommt. Ohne Frage sind wir in einer ernsten Situation, inmitten eines fossilen Krieges." Deutschland könne aber einen Teil seines Gases aus anderen Quellen beziehen. "Zudem sind wir am Ende des Winters." Es sei deshalb unwahrscheinlich, dass es kalt werden könne in deutschen Wohnungen.

Deutschland deckt nach den Worten von Kemfert etwas mehr als 50 Prozent seines Gasbedarfs durch Importe aus Russland, außerdem etwa 30 Prozent des Ölbedarfs. Sie betonte vor diesem Hintergrund: "Die beste Antwort auf fossile Energiekriege ist die Energiewende mit mehr erneuerbaren Energien und Energiesparen." Zwei Dinge sollte der Staat ihrer Ansicht nach tun, um für bezahlbare Energiepreise zu sorgen: "Erstens: erneuerbare Energien ausbauen und das Energiesparen fördern. Und zweitens: die CO2-Einnahmen pro Kopf an die Haushalte rückerstatten." Dies entlaste vor allem Niedrigeinkommensbezieher.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Unsere 303 Autoren und Partner haben für uns 12945 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
267859848 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 8673 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.

#zeitfokus.
#zeitfokus.