#zeitfokus.

Mark Carney
Mark Carney Foto: Bank of England / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)
 1-2 Minuten Lesezeit  348 Worte im Text  vor 81 Tagen

Mark Carney hat in der letzten Woche seiner Amtszeit als Gouverneur der Bank of England eine Salve aus der Stalinorgel abgefeuert, um die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die britische Wirtschaft zu begrenzen. Die Rückführung des Leitzinses auf sein historisches Tief ist dabei nicht das Wichtigste. Nach dem Vorpreschen der US-Notenbank war schon zu erwarten, dass die Old Lady of Threadneedle Street früher oder später nachziehen würde. Entscheidend sind vielmehr die Reduzierung der Kapitalanforderungen an die Banken und die Förderung der Kreditvergabe an den Mittelstand.

Jörg Kachelmann
Foto: MDR/Kirsten Nijhof

Comeback im MDR: Jörg Kachelmann kehrt noch ein Mal an die Wetterkarte zurück

Dadurch wird zwar die Ausbreitung des Virus nicht eingedämmt. Bereits Erkrankte kommen deshalb nicht wieder zur Arbeit. Unterbrochene Lieferketten werden auf diese Weise auch nicht wieder zusammengefügt. Aber die Bank of England nutzte die ihr zur Verfügung stehenden Mittel. Bei Bedarf kann sie auf der regulären Sitzung Ende des Monats nachlegen. Indem sie an dem Tag zur Tat schritt, an dem die Regierung ihren Haushaltsentwurf vorlegte, signalisierte sie zudem, dass Geldpolitiker und Kabinettsmitglieder vom selben Blatt singen.

Schatzkanzler Rishi Sunak ließ danach keinen Zweifel daran, dass die Zeiten der Sparpolitik beendet sind. Er kündigte nicht nur an, dem Gesundheitswesen alle benötigten Mittel zur Verfügung zu stellen, sondern auch Investitionen der öffentlichen Hand, wie es sie in dieser Form zuletzt in den 1950er-Jahren gegeben hat. Eine ganze Reihe von Maßnahmen soll sicherstellen, dass Mittelständler die durch die Pandemie drohenden wirtschaftlichen Verwerfungen überstehen. Kleinen Einzelhändlern soll die Gewerbeimmobiliensteuer für dieses Jahr erlassen werden. Arbeitnehmer werden durch die Erhöhung des Freibetrags für die Sozialversicherung entlastet. Die 2011 eingefrorene Kraftstoffsteuer wird auch in diesem Jahr nicht erhöht.

Im Vereinigten Königreich können sich die Notenbanker fortan zurücklehnen, weil sich die Fiskalpolitik anschickt, die bisher der Geldpolitik überlassene Rolle des Problemlösers zu übernehmen. Das Land hat sich durch seine entschlossene Reaktion auf die Pandemie vom Enfant terrible Europas zum Musterknaben entwickelt. Reagiert haben nicht nur staatliche Einrichtungen. Private Banken wollen Kunden, die sich mit dem Virus infiziert haben, die Möglichkeit geben, die Zahlung von Raten auf Hypotheken und andere Kredite aufzuschieben. Zudem sollen sie auf Festgeld zugreifen können, ohne dass dafür Gebühren anfallen.

Quelle: ots/Börsen-Zeitung
#mehrNachrichten
Gemeinsam mit einer Riege hochrangiger Purpurträger vom rechten Flügel befeuert Müller Verschwörungstheorien.
Foto: United Nations COVID-19 Response

Der Kardinal und das Virus

Wir lernen ständig dazu. Zuerst dachten wir, Covid-19 sei ein Virus, das es auf unsere Atemwege und Lungen abgesehen hat. Jetzt beginnen wir zu ahnen, dass das, was dieses Virus anrichten kann, viel...
Bundesfinanzminister Olaf Scholz sieht die Grenzen der staatlichen Belastbarkeit erreicht.
Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Grenzen der staatlichen Hilfen

Angesichts der Forderungen nach weiteren Milliardenhilfen und Abwrackprämien für die Automobilindustrie sieht Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) Grenzen der staatlichen Belastbarkeit erreicht....
Es gibt am Aktienmarkt auch etliche Unternehmen, die von Corona profitieren.
Foto: 272447 / CC0 (via Pixabay)

Wer von Corona profitiert

Warren Buffett hat jüngst die Reißleine gezogen und sich bei seinem Investmentvehikel Berkshire Hathaway von den Anteilen an allen vier großen US-Airlines getrennt. Das Engagement sei ein "Fehler"...
Seine Chancen auf den CDU-Vorsitz will Armin Laschet derzeit nicht bewerten.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Parteitaktisches Kalkulieren: Alle Rechte wieder in Kraft setzen

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat für einen differenzierten Blick auf die gegenwärtigen Corona-Proteste geworben. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung"...
Christian Lindner
Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

FDP-Chef Lindner gehen Lockerungen nicht schnell und weit genug

FDP-Parteichef Christian Lindner gehen die angekündigten Lockerungen in der Corona-Krise nicht schnell und nicht weit genug. "Es wäre jetzt richtig, ohne falsche Zögerlichkeit alle Beschränkungen zu...
Das heißt, dass jetzt nach und nach die ersten Mütter und Väter wieder aus der Lohnfortzahlung herausfallen.
Foto: Daniela Dimitrova

Trotz scharfer Kritik: Bundesregierung will Lohnfortzahlung für Eltern nicht nachbessern

Die Bundesregierung plant trotz wachsender Kritik keine Verbesserungen für Eltern, die wegen des eingeschränkten Betriebs in Kitas und Schulen nicht arbeiten gehen können und auf...
Der US-Präsident ist Ausdruck einer extrem gespaltenen Gesellschaft.
Foto: The White House / Public Domain (via Flickr)

USA befinden sich im "Kalten Bürgerkrieg"

Der Kieler Politikwissenschaftler Prof. Dr. Torben Lütjen bezweifelt, dass die Corona-Krise US-Präsident Trump zwangsläufig schadet. "Im Grunde hantiert er mit den gleichen Zutaten wie immer:...
Back To Top