Dienstag, 22 Sep 2020
Foto: alegria2014 / CC0 (via Pixabay)
 1-2 Minuten Lesezeit  282 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Aus der SPD-Bundestagsfraktion kommen Forderungen nach einem milliardenschweren Hilfspaket für die Not leidenden Wälder. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf ein gemeinsames Papier von SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch und mehreren Fachpolitikern. Darin fordern die Abgeordneten unter anderem die Einrichtung eines 500 Millionen Euro umfassenden Fonds auf europäischer Ebene. Mit dem Geld soll Waldbauern zum einen bei der Beseitigung von Schadholz in den Wäldern geholfen werden. Zum anderen soll die EU Holz aufkaufen und einlagern, um so den Markt zu stabilisieren. Ein vergleichbares Programm hatte die EU zuletzt bei der Milchpreis-Krise vor einigen Jahren aufgelegt.

empty alt
Foto: Herbert Aust / CC0 (via Pixabay)

Die Grünen haben das Zeug zum Energiewende-Weltmeister

Zudem fordern die SPD-Politiker, zehn Prozent der EU-Agrarsubventionen künftig "für den klimarobusten Waldumbau sowie ökologisch sinnvolle Neuanpflanzungen zu reservieren". Allein für Deutschland entspräche das bei den derzeitigen Zahlungen aus Brüssel einer jährlichen Summe von 620 Millionen Euro, die nicht mehr nur für Bauern, sondern auch für den Wald zur Verfügung stünden. Obendrauf soll die EU eine jährliche Krisenreserve von 500 Millionen Euro für Extremwetterereignisse zurücklegen. Auch dieses Geld soll aus den Agrarsubventionen abgezweigt werden.

Auf nationaler Ebene fordern die Parlamentarier die Bundesregierung auf, 500 Million Euro für den Kauf von Fahrzeugen auszugeben, die bei Waldbränden eingesetzt werden können. "Ziel soll sein, dass ausreichend viele Löschhubschrauber sowie Räumpanzer deutschlandweit kurzfristig zur Verfügung stehen", schreiben SPD-Vize Miersch, der agrarpolitische Sprecher Rainer Spiering, der wirtschaftspolitische Sprecher Bernd Westphal sowie der forstpolitische Sprecher Dirk Wiese. Der Wald in Teilen Deutschlands und Europas leidet derzeit unter Trockenheit und einer Borkenkäferplage. Vielerorts sterben ganze Wälder ab. Waldbesitzer klagen, dass sie die Folgen finanziell nicht stemmen können. Weil aufgrund der nachhaltigen Schäden so viel Holz anfällt, ist der Marktpreis zudem im Keller.



Quelle: ots/Neue Osnabrücker Zeitung
#mehrNachrichten
empty alt
Foto: Jacek Rużyczka / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Dauerwelle

Viel wird spekuliert, ob im Herbst eine zweite Corona-Infektionswelle kommt, wann infolge der Pandemie eine Insolvenzwelle einsetzen wird und wie groß die Entlassungswelle sein wird, die darauf...
Der Giftanschlag auf Nawalny muss vollständig aufgeklärt werden.
Foto: Evgeny Feldman / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Wenig Hoffnung auf Aufklärung im Fall Nawalny

Im Fall des mutmaßlich vergifteten Kremlkritikers Alexej Nawalny hat die menschenrechtspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Bundestag, Gyde Jensen, wenig Hoffnung auf eine transparente...
Trump hat seine Parole "America First" bereits am ersten Amtstag umgesetzt: Er kündigte umgehend das Transpazifische Abkommen.
Foto: The White House / Public Domain (via Flickr)

Mehr Ehrlichkeit statt Populismus

Das Bild der Rechtspopulisten ist in Deutschland klar umrissen: Donald Trump, der amerikanische Präsident, wird als völlig überforderter US-Politiker dargestellt. Regelmäßig sorgen seine Aussagen...
Susanne Mittag sagte: "Mit Freiwilligkeit kommen wir nicht mehr weiter."
Foto: Deutscher Bundestag / Inga Haar

Tierwohllabel: SPD im Bundestag lehnt Klöckners Ansatz ab

Das von Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) geplante freiwillige Tierwohllabel könnte am Widerstand der SPD scheitern. Susanne Mittag, tierschutzpolitische Sprecherin der...
Berliner Innensenator Andreas Geisel lieferte Querdenkern den Stoff für ihre Empörung auf dem Silbertablett.
Foto: United Nations COVID-19 Response

Solche Demos müssen wir aushalten

Berlin macht seinem Ruf gerade keine Ehre: Toleranz, Offenheit, Vielfalt - wegen dieser Werte zieht die Hauptstadt viele, gerade junge Menschen an. Beinahe täglich finden Demonstrationen auf den...
Back To Top