Dienstag, 11 Aug 2020
Foto: Rudy and Peter Skitterians / CC0 (via Pixabay)
 2-3 Minuten Lesezeit  451 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Wurde ihnen vor einigen Jahren nicht mehr als ein Nischendasein zugesprochen, sind erneuerbare Energien heute fester Bestandteil der Energieversorgung vieler Länder. Hürden, die bisher einen stärkeren Einsatz bremsten, gehören nun der Vergangenheit an, wie die aktuelle Deloitte-Studie zur Entwicklung des globalen Markts für erneuerbare Energien zeigt: In den meisten Ländern haben Utility-Scale-Onshore-Wind- und Solarkraft Preisparität erreicht und auch die Netzintegration ist gelungen. Zwei Entwicklungen bringen die erneuerbaren auf Augenhöhe mit herkömmlichen Energiequellen:

Kyriakos Mitsotakis
Foto: European People's Party / CC BY 2.0 (via Flickr)

Scheitern der griechischen Flüchtlingspolitik

Preislich konkurrenzfähig und sicher

Sieht man von länderspezifischen Subventionen ab, dann sind die Kosten für Solar-und Windenergie in weiten Teilen der Welt vergleichbar mit bzw. niedriger als die der traditionellen Energieträger. Onshore-Windkraft ist die weltweit preiswerteste Energiequelle. Zudem werden erneuerbare Energien durch günstiger werdende Speichertechnologien besser integrierbar. Die Netzstabilität wird durch Abschaltungen, Power-to-X-Technologien sowie gute Vernetzung und steuerbare erneuerbare Energieträger sichergestellt. Ein weiterer Ausbau der erneuerbaren Energien ist somit möglich und sinnvoll, wobei der Vorteil konventioneller Energieträger geringer wird.

Automatisiert und innovativ

Auch innovative Technologien beschleunigen den Einsatz erneuerbarer Energien: Automatisierung und moderne Fertigungsverfahren tragen dazu bei, dass Produktionskosten und -zeit reduziert werden können. Künstliche Intelligenz wird den Einsatz erneuerbarer Ressourcen optimieren, indem beispielsweise intelligente, präzisierte Wettervorhersagen Verfügbarkeit und Nachfrage planbar machen. Blockchain kann die Märkte für Ökostromzertifikate revolutionieren und neue Materialien verbessern die physischen Eigenschaften von Solar- und Windkraftanlagen.

"Bereits heute gehören Solar- und Windkraft zu den günstigsten Energiequellen weltweit - und sie sind noch nicht einmal am Ende ihrer technischen Entwicklung. Mit weiter sinkenden Kosten wächst die Nachfrage nach erneuerbaren Energien rasant", so Dr. Thomas Schlaak, Leiter Power & Utilities bei Deloitte. "Staaten, Unternehmen und Bürger verstehen zunehmend, dass erneuerbare Energien nachhaltig, zuverlässig und bezahlbar sind."

Boomende Nachfrage in verschiedenen Bereichen

Der größte Teil der Weltbevölkerung lebt heute in wachsenden Städten, deren Anspruch es ist, die Lebensqualität zu erhöhen, attraktiv zu sein und gleichzeitig ökologisch nachhaltig zu agieren. Strom aus erneuerbaren Energiequellen trifft diese Anforderungen. Mithilfe von Gemeinschaftsprojekten, wie den deutschen Bürgerwindparks, sind erneuerbare Energien nicht nur Hausbesitzern, sondern jedermann zugänglich. Schwellenländer treiben das Wachstum der erneuerbaren Energien voran: Ihre kumulierte Kapazität, diese zu entwickeln, steht kurz davor, die der Industrieländer zu übertreffen. Auch Unternehmen setzen verstärkt auf zertifizierten Grünstrom. Indem sie ihre Nachhaltigkeitsziele auf die Lieferkette ausweiten, fordern und befähigen sie auch kleinere Unternehmen, Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu beziehen.

"Die beschriebenen Entwicklungen bedingen und verstärken sich gegenseitig", fasst Schlaak zusammen. "Es stellt sich nicht mehr die Frage, ob erneuerbare Energiequellen großflächig integriert werden, sondern wann die konventionellen nicht mehr benötigt werden."

Inhaltlich verantwortlich für die Studie ist Dr. Thomas Schlaak, Leiter Power & Utilities bei Deloitte. Die komplette Studie erhalten Sie hier zum Download: http://ots.de/xpvV9Y

Alternativ Download:
Deloitte global renewable energy trends 2018



Quelle: ots/Deloitte


#mehrNachrichten
Da die Internetbranche aufgrund der Schwarmintelligenz, oder besser gesagt des Herdentriebs der Nutzer besonders zur Monopolisierung neigt, wird Corona den Einfluss dieser Konzerne noch stärken.
Foto: NordWood

Milliardengewinne der Tech-Riesen

Auch das hat uns der Corona-Lockdown deutlich vor Augen geführt: Die Internetwirtschaft folgt ihren eigenen Gesetzen. Während viele Branchen im zweiten Quartal über extreme Umsatzeinbrüche klagten...
Die Erhöhung von Kindergeld und Kinderfreibetrag nützt denen am wenigsten, die sie am dringendsten brauchen
Foto: Rosa Luxemburg-Stiftung / CC BY 2.0 (via Flickr)

Anrechnung des Kindergeldes auf Hartz IV stoppen

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat die Pläne der Bundesregierung kritisiert, das Kindergeld und den Kinderfreibetrag ab 1. Januar 2021 zu erhöhen, und die Forderung nach einer...
Gregor Gysi
Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1990-1124-012 / Grubitzsch (geb. Raphael), Waltraud / CC BY-SA 3.0 DE

Ich hätte 1989 Nein sagen sollen, Politiker zu werden

Gregor Gysi führt seine Herzinfarkte auf den Stress und die Anfeindungen gegen ihn als Linken-Politiker zurück. "Hätte ich gewusst, was alles auf mich zukommt, hätte ich im Dezember 1989 Nein sagen...
Das Bundesumweltministerium will sowohl das Bundesnaturschutz- als auch das Wasserhaushaltsgesetz reformieren.

Insektenschutzgesetz: Ministerium will Gewässerrandstreifen und weniger Lichtverschmutzung

Das Bundesumweltministerium hat Reformvorschläge zum stärkeren Schutz von Insekten vorgelegt. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf den Referentenentwurf zum sogenannten...
Asperg, Deportation von Sinti und Roma
Foto: Bundesarchiv R 165 Bild-244-47 / CC BY-SA 3.0 DE

Zentralrat Deutscher Sinti und Roma warnt vor neuem Nationalismus

Vor dem Europäischen Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma an diesem Sonntag (2. August) hat der Zentralratsvorsitzende in Deutschland, Romani Rose, vor einem neuen Nationalismus in Europa gewarnt. In einem...
Die Bundesregierung hat Angst vor der Macht der Kommunen.
Foto: Michael Lucan / CC-BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Seehofers Blockaden

Horst Seehofer hat Berlin nun offiziell das dort beschlossene Landesaufnahmeprogramm für 300 notleidende Geflüchtete, die in griechischen Elendslagern festsitzen, verboten. Der Mann, der Kreuze in...
Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamten fordert externe Ombudsstellen
Foto: Gundula Vogel

Rechtsextremismus in der Polizei

Genau zwei Jahre nach der ersten Drohmail mit dem Absender "NSU 2.0" an die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz haben die Ermittler noch keinen Durchbruch erzielt. Am Nachdruck bei der...
Back To Top