#zeitfokus.

Samstag, 28 Mär 2020
Foto: FranckSeuret / CC0 (via Pixabay)
 1-2 Minuten Lesezeit  268 Worte im Text  vor 321 Tagen
Vonovia-Chef plädiert für ein Drittel Sozialwohnungen in Neubaugebieten. Vonovia-Chef Rolf Buch macht sich bei der Neuausweisung von Wohngebieten für einen festgeschriebenen Anteil von Sozialwohnungen stark. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der Vorstandsvorsitzende von Deutschlands größtem Privatvermieter: "Ich plädiere stark für eine Drittellösung: Ein Drittel Eigenheim, ein Drittel Mietwohnungen, ein Drittel Sozialwohnungen. Das ist aus meiner Sicht eine vernünftige Maßnahme." Forderungen wie sie jüngst Juso-Chef Kevin Kühnert in den Raum stellte - jeder soll nur noch die Wohnung besitzen dürfen, in der er selbst wohnt - sind für Buch in der Debatte um bezahlbaren Wohnraum Populismus. "Das hilft nicht weiter. Ich rate dazu, genau hinzuschauen und die Fakten nicht zu vernachlässigen." Die Fakten - so der Vonovia-Chef - sprächen dafür, dass sich private und kommunale Wohnungsunternehmen auf einem vergleichbaren Mietniveau bewegen. "Am Ende des Tages bleibt jedoch offensichtlich bei Vonovia mehr Kraft für Investitionen übrig als in manch anderem Modell. Die Frage an Herrn Kühnert wäre: Gibt es Alternativen - bevor ich ein sinnvolles Geschäftsmodell verhindere?", so Buch weiter. Die Alternative liegt für einige Städte in eigenen kommunalen Wohnungsbaugesellschaften. Dem Modell ist Buch nicht abgeneigt: "Es braucht das Zusammenspiel von privaten und kommunalen Unternehmen sowie Genossenschaften", ist er überzeugt - wenn alle drei Formen bereits vorhanden sind. Anders sieht der Vonovia-Chef die Lage, wenn neue Wohnungsbaugesellschaften gegründet werden. "Dann ist die Frage, ob es kurz- und mittelfristig vernünftig ist, die Kapitalressourcen zu investieren, um ein solches Unternehmen über viele Jahre aufzubauen", gibt Buch zu bedenken. Es gebe effizientere Wege, um kurzfristig dem Wohnungsmangel entgegenzuwirken - zum Beispiel durch eine Kooperation mit einem privaten Unternehmen oder einer Genossenschaft in Form von Belegungsrechten. Quelle: ots/Neue Osnabrücker Zeitung

Vonovia-Chef Rolf Buch macht sich bei der Neuausweisung von Wohngebieten für einen festgeschriebenen Anteil von Sozialwohnungen stark. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der Vorstandsvorsitzende von Deutschlands größtem Privatvermieter: "Ich plädiere stark für eine Drittellösung: Ein Drittel Eigenheim, ein Drittel Mietwohnungen, ein Drittel Sozialwohnungen. Das ist aus meiner Sicht eine vernünftige Maßnahme."

empty alt
Foto: Jerry Coli / CC0 (via Pixabay)

Extreme Sturmflut würde 2,2 Millionen Menschen in Deutschland bedrohen

Forderungen wie sie jüngst Juso-Chef Kevin Kühnert in den Raum stellte - jeder soll nur noch die Wohnung besitzen dürfen, in der er selbst wohnt - sind für Buch in der Debatte um bezahlbaren Wohnraum Populismus. "Das hilft nicht weiter. Ich rate dazu, genau hinzuschauen und die Fakten nicht zu vernachlässigen." Die Fakten - so der Vonovia-Chef - sprächen dafür, dass sich private und kommunale Wohnungsunternehmen auf einem vergleichbaren Mietniveau bewegen. "Am Ende des Tages bleibt jedoch offensichtlich bei Vonovia mehr Kraft für Investitionen übrig als in manch anderem Modell. Die Frage an Herrn Kühnert wäre: Gibt es Alternativen - bevor ich ein sinnvolles Geschäftsmodell verhindere?", so Buch weiter.

Die Alternative liegt für einige Städte in eigenen kommunalen Wohnungsbaugesellschaften. Dem Modell ist Buch nicht abgeneigt: "Es braucht das Zusammenspiel von privaten und kommunalen Unternehmen sowie Genossenschaften", ist er überzeugt - wenn alle drei Formen bereits vorhanden sind. Anders sieht der Vonovia-Chef die Lage, wenn neue Wohnungsbaugesellschaften gegründet werden. "Dann ist die Frage, ob es kurz- und mittelfristig vernünftig ist, die Kapitalressourcen zu investieren, um ein solches Unternehmen über viele Jahre aufzubauen", gibt Buch zu bedenken. Es gebe effizientere Wege, um kurzfristig dem Wohnungsmangel entgegenzuwirken - zum Beispiel durch eine Kooperation mit einem privaten Unternehmen oder einer Genossenschaft in Form von Belegungsrechten.



Quelle: ots/Neue Osnabrücker Zeitung
#mehrNachrichten
Ursula von der Leyen
Foto: European Parliament / CC BY 2.0 (via Flickr)

EU-Klimagesetz: Auf die Umsetzung kommt es an

Ursula von der Leyen verknüpft ihre Kommissionspräsidentschaft mit einem enormen Vorhaben: dem Europäischen Green Deal. Sie strebt europaweit bis 2050 Klimaneutralität an, was einer deutlichen...
empty alt
Foto: Sgt. Matthew Callahan / VIRIN: 170602-M-IN448-180

Eskalation in Syrien mit Ankaras Ansage

Diese Eskalation war absehbar. Sie macht das Versagen der Vereinten Nationen, der EU, der Nato - und natürlich Russlands - im Syrien-Konflikt noch einmal deutlich. Die Türkei marschierte im Oktober...
Es braucht jetzt nicht nur eine entschlossen handelnde Bundesregierung, sondern auch eine Kanzlerin, die um Vertrauen, um Verständnis, um unser aller Mittun wirbt.
Foto: Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Merkel hat verstanden

Dass sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Fernsehansprachen an das Volk wendet, wie gestern Abend zur besten Sendezeit, geschah bislang nur in eher salbungsvollen Neujahrsansprachen, kurz nach dem...
Es ist der gefühlte und tatsächliche Kontrollverlust, der die Menschen in Angst versetzt.
Foto: PublicDomainPictures

Kontrollverlust

Die nächste Krise sei so sicher wie das Amen in der Kirche, aber man wisse nicht, wann sie komme und durch was sie ausgelöst werde. So das Narrativ seit Bewältigung der Finanzkrise. Nun wissen wir...
Es geht ganz klar um Schutzkleidung und alles, was damit zusammenhängt. Die werden illegal ins Ausland verschickt.
Foto: visuals

Zoll beschlagnahmt Atemschutzmasken und Schutzkleidung bei 3M

Die Zollbehörde Mönchengladbach hat bei einer Kontrolle im europäischen Verteilzentrum des US-Konzerns 3M in Jüchen hochwertige Atemschutzmasken und andere Schutzkleidung für Ärzte, Laboranten,...
empty alt
Foto: Mike Steele / CC BY 2.0 (via Flickr)

Unbezifferte Risiken

Um es gleich vorwegzunehmen: Den Bayer-Geschäftsbericht ziert ein uneingeschränkter Bestätigungsvermerk der Wirtschaftsprüfer von Deloitte. Zudem ist keines der im Geschäftsbericht dargestellten...
Corona
Foto: Paul Birman / CC0 (via Pixabay)

Corona

Liebe Leserin, lieber Leser, sind Sie jung, halbwegs fit und haben keine schlimmen chronischen Krankheiten? Dann können Sie trotz der vielen Schlagzeilen rund um das Coronavirus ziemlich entspannt...
Back To Top