#zeitfokus.

Mittwoch, 01 Apr 2020
Foto: wissenschaftsjahr / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)
 1 Minute Lesezeit  199 Worte im Text  vor 170 Tagen
Verbraucherschützer fordern verbindliche Mindestkriterien für regionale Produkte. Wann darf sich ein Produkt regional nennen? Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesvorstands (vzbv), kritisierte gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" den "großen Wildwuchs bei der Werbung mit Regionalität". "Das verwirrt den Verbraucher", so Müller. Regionalität sei ein Versprechen, das klare Erwartungen beim Verbraucher wecke. "Die Produkte müssen dieses Versprechen einlösen. Nur wo Region drin ist, darf auch Region draufstehen. Wer mit Regionalität wirbt, muss verbindliche Mindestkriterien einhalten. Die Bundesregierung muss die entsprechenden Voraussetzungen schaffen", forderte er. Eine einfache Schablone für die Beschreibung regionaler Produkte gibt es für Franz-Martin Rausch, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH), allerdings nicht: "Regionalität hat viele Gesichter. Sie kann sich in politisch-administrativen Grenzen widerspiegeln, das wäre das Bundesland oder der Landkreis. Aber auch Naturräume wie die Lüneburger Heide oder Kulturlandschaften wie das Alte Land werden als Region wahrgenommen", so Rausch gegenüber der "NOZ". Er verweist auf eine Kennzeichnung, die es im Handel bereits gibt. "Ein guter Ansatz, die regionale Vielfalt Deutschlands zu erfassen, ist das Regionalfenster. Es zeigt, wo die Tomate gewachsen ist, wo das Schwein gehalten und wo es zu Wurst verarbeitet wurde, und es gibt an, wie hoch der Anteil regionaler Rohstoffe am Gesamtprodukt ist." Quelle: ots/Neue Osnabrücker Zeitung

Wann darf sich ein Produkt regional nennen? Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesvorstands (vzbv), kritisierte gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" den "großen Wildwuchs bei der Werbung mit Regionalität". "Das verwirrt den Verbraucher", so Müller. Regionalität sei ein Versprechen, das klare Erwartungen beim Verbraucher wecke. "Die Produkte müssen dieses Versprechen einlösen. Nur wo Region drin ist, darf auch Region draufstehen. Wer mit Regionalität wirbt, muss verbindliche Mindestkriterien einhalten. Die Bundesregierung muss die entsprechenden Voraussetzungen schaffen", forderte er.

empty alt
Foto: Dimitri Karastelev

Wir sind Italien

Eine einfache Schablone für die Beschreibung regionaler Produkte gibt es für Franz-Martin Rausch, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH), allerdings nicht: "Regionalität hat viele Gesichter. Sie kann sich in politisch-administrativen Grenzen widerspiegeln, das wäre das Bundesland oder der Landkreis. Aber auch Naturräume wie die Lüneburger Heide oder Kulturlandschaften wie das Alte Land werden als Region wahrgenommen", so Rausch gegenüber der "NOZ".

Er verweist auf eine Kennzeichnung, die es im Handel bereits gibt. "Ein guter Ansatz, die regionale Vielfalt Deutschlands zu erfassen, ist das Regionalfenster. Es zeigt, wo die Tomate gewachsen ist, wo das Schwein gehalten und wo es zu Wurst verarbeitet wurde, und es gibt an, wie hoch der Anteil regionaler Rohstoffe am Gesamtprodukt ist."



Quelle: ots/Neue Osnabrücker Zeitung
#mehrNachrichten
Derweil steht das staatliche Gesundheitssystem NHS vor dem Kollaps.
Foto: Chatham House / CC BY-NC-ND 2.0 (via Flickr)

Johnson versagt in der Corona-Krise

Corona-Krise? Nicht in Großbritannien. Das dachten zumindest viele Briten, obwohl die Situation in den Krankenhäusern des Königreichs schon schlimme Ausmaße angenommen hat. Als ob das Virus ein Witz...
Alle Spielplätze in Berlin sollen offen bleiben. Warum sind denn Schulen und Kitas geschlossen worden?
Foto: Mummelgrummel / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Erlassene Verfügungen die viele Menschen nicht interessieren.

Kennen Sie das Schild mit der Aufschrift "Vernünftige Menschen fahren hier nicht Rad, allen anderen ist es verboten", das in manchen Fußgängerzonen zu finden ist? Daran müssen sich aktuell die...
Joe Biden
Foto: Gage Skidmore / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Joe Bidens unverhofftes Comeback

Drei Tage bedeuten in der amerikanischen Politik eine halbe Ewigkeit. Den Beweis dafür trat nun Joe Biden bei den Vorwahlen der Demokraten an. Innerhalb dieses Zeitraums gelang ihm das politische...
Ursula von der Leyen
Foto: European Parliament / CC BY 2.0 (via Flickr)

EU-Klimagesetz: Auf die Umsetzung kommt es an

Ursula von der Leyen verknüpft ihre Kommissionspräsidentschaft mit einem enormen Vorhaben: dem Europäischen Green Deal. Sie strebt europaweit bis 2050 Klimaneutralität an, was einer deutlichen...
Der US-Präsident droht das Kräftemessen mit dem Virus zu verlieren.
Foto: The White House / Public Domain (via Flickr)

Trump kann Corona nicht aussperren

Das Covid-19-Virus hat keine Nationalität. Es lässt sich weder von Schlagbäumen noch von Meeren aufhalten. Eine Pandemie ist so global wie die Welt, deren Märkte, Handel und Wissenschaft eng...
Eine blitzartige Erholung, die Ökonomen als V-förmigen Verlauf bezeichnen, ist das Wunschszenario.
Foto: Rikki Chan

Erster Sonnenstrahl

Was ist jetzt angesagt? Ein lautes "Hurra" oder eher ein "Besser nicht zu früh freuen"? Chinas Einkaufsmanagerdaten für März bringen viele Fragezeichen mit sich. Die offiziellen...
Es ist ein großer Fehler, dass die EU keine koordinierte Strategie zur Bekämpfung des Coronavirus und dessen wirtschaftliche Auswirkungen hat.
Foto: 𝓴𝓘𝓡𝓚 𝕝𝔸𝕀

Ökonomen warnen wegen Coronavirus vor neuer Banken- und Staatsschuldenkrise

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus warnen führende Ökonomen vor einer dramatischen Ausweitung der ökonomischen Krise. Clemens Fuest, Chef des Münchner Ifo-Instituts, sagte der "Neuen...
Back To Top