#zeitfokus.

Dienstag, 02 Jun 2020
Die Bedenken vor Überwachung sind groß.
Die Bedenken vor Überwachung sind groß. Foto: Omni Matryx
 1-2 Minuten Lesezeit  242 Worte im Text  vor 25 Tagen

Nein, es wird nicht an einer Impfpflicht mit heimlicher Einpflanzung eines Überwachungs-Mikrochips gearbeitet, und das Coronavirus ist auch keine Erfindung des Staates zur Unterdrückung seiner Bürger. Bund und Länder nehmen schwerste wirtschaftliche und soziale Einbußen in Kauf, um eine noch schlimmere Entwicklung der Pandemie zu verhindern: den Tod von Menschen durch Unterlassen von Schutz.

Reichstagskuppel, Berlin
Foto: AC Almelor

Schäuble plant Schließung der Reichstagskuppel wegen Corona-Virus

Es ist alarmierend, wie Verschwörungstheoretiker, Neonazis und Linksextremisten mit "Hygiene-" oder "Querdenker-Demos" oder der "Mitmach-Partei Widerstand 2020" Sorgen und berechtigte Kritik an den Freiheitseinschränkungen zur Eindämmung der Krankheit ausnutzen. Union, SPD, Grüne, Linke und FDP müssen jetzt aufpassen, was sich da am extremen Rand entwickelt. Bei der Entstehung der AfD haben sie geschlafen. Und deren Parteispitze zeigt schon Verständnis dafür, dass sich "auch in anderen gesellschaftlichen Milieus Widerstand gegen die herrschenden politischen Verhältnisse" formiere.

Die nächste große Herausforderung ist die Erklärung der geplanten Corona-Warn-App, mit deren Hilfe die Menschen über ihr Smartphone erfahren und darauf reagieren sollen, wenn sie Kontakt zu einer infizierten Person hatten. Die App soll freiwillig und datengeschützt genutzt werden. Aber die Bedenken vor Überwachung werden groß sein und können nur mit überzeugenden Argumenten entkräftet werden.

Angela Merkel hat 2013 einen Satz gesagt, der auch - oder erst recht - sieben Jahre später stimmt: "Sie kennen mich." Deutschland und die Welt kennen sie als eine Politikerin, die die Freiheitsrechte achtet. Und alle Ministerpräsidenten ticken genauso. Sie wollen die Freiheit schützen. Die Extremisten missbrauchen diese Freiheit - eine gefährliche Verschwörung.

Quelle: ots/Rheinische Post
#mehrNachrichten
Gemeinsam mit einer Riege hochrangiger Purpurträger vom rechten Flügel befeuert Müller Verschwörungstheorien.
Foto: United Nations COVID-19 Response

Der Kardinal und das Virus

Wir lernen ständig dazu. Zuerst dachten wir, Covid-19 sei ein Virus, das es auf unsere Atemwege und Lungen abgesehen hat. Jetzt beginnen wir zu ahnen, dass das, was dieses Virus anrichten kann, viel...
Die Bedenken vor Überwachung sind groß.
Foto: Omni Matryx

Gefährliche Verschwörung

Nein, es wird nicht an einer Impfpflicht mit heimlicher Einpflanzung eines Überwachungs-Mikrochips gearbeitet, und das Coronavirus ist auch keine Erfindung des Staates zur Unterdrückung seiner...
Scheuer will die erst Ende April eingeführten einmonatigen Fahrverbote bei Geschwindigkeitsüberschreitungen von 21 Stundenkilometern innerorts und 26 Stundenkilometern außerorts wiederaufheben.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Grüne wollen Scheuers Rolle rückwärts beim Strafkatalog stoppen

Die Grünen wollen die von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) geplante Rücknahme von härtere Strafen für Temposünder im Bundesrat verhindern. Das ergibt eine Umfrage der "Neuen Osnabrücker...
Es gibt am Aktienmarkt auch etliche Unternehmen, die von Corona profitieren.
Foto: 272447 / CC0 (via Pixabay)

Wer von Corona profitiert

Warren Buffett hat jüngst die Reißleine gezogen und sich bei seinem Investmentvehikel Berkshire Hathaway von den Anteilen an allen vier großen US-Airlines getrennt. Das Engagement sei ein "Fehler"...
Man traut ihm zwar jederzeit zu, die Energiewende kompetent vorantreiben. Bei Konzepten für Wirtschaftshilfen ist die Expertise eher dünn.
Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Grünen-Zwischentief hat Gründe

Wer würde in Corona-Zeiten lieber von Robert Habeck als von Angela Merkel regiert? Wer die Kanzlerin bevorzugt, kennt einen wichtigen Grund, warum die Grünen derzeit in Umfragen deutlich nach unten...
Herbert Reul
Foto: Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Reul pocht auf Rechte der Länder beim Katastrophenschutz

Die Pläne für eine stärkere Rolle des Bundes beim Bevölkerungsschutz als Reaktion auf Versorgungsengpässe in der Corona-Krise stoßen in NRW auf Widerstand. "Ich halte das für den falschen Weg. Der...
Die Grenzen können nicht ewig geschlossen bleiben. Doch in der Debatte um die Lockerungen gilt es zu bedenken, dass das Coronavirus mitreist.
Foto: Erik Odiin

Das Coronavirus reist mit

In der Debatte um Grenzöffnungen geht es um viel mehr als um den kleinen Grenzverkehr und die Frage, wie Lieferanten, Handwerker, Angestellte und Liebespaare diesseits und jenseits der Grenzen ihren...
Back To Top