#zeitfokus.

Alle Spielplätze in Berlin sollen offen bleiben. Warum sind denn Schulen und Kitas geschlossen worden?
Alle Spielplätze in Berlin sollen offen bleiben. Warum sind denn Schulen und Kitas geschlossen worden? Foto: Mummelgrummel / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)
 1-2 Minuten Lesezeit  377 Worte im Text  vor 75 Tagen

Kennen Sie das Schild mit der Aufschrift "Vernünftige Menschen fahren hier nicht Rad, allen anderen ist es verboten", das in manchen Fußgängerzonen zu finden ist? Daran müssen sich aktuell die Politiker erinnert fühlen, die eine Verfügung nach der anderen erlassen und dann doch feststellen, dass das immer noch viel zu viele Menschen nicht interessiert.

BDM-Führerinnen beim Besuch des Konzentrationslagers Dachau, 1936
Foto: Bundesarchiv, Bild 152-11-30 / CC-BY-SA 3.0

UNHCR-Flüchtlingsbericht: Deutsche Verantwortung vor der Geschichte

Da werden ganze Schulen aufgrund einer nachgewiesener Corona-Infektion unter häusliche Quarantäne gestellt, nur damit sich die Schüler dann in Eisdielen oder zu privaten Partys treffen. Wo sind hier eigentlich die verantwortlichen Eltern? Da heißt es Abstand zu halten und die Menschen drängeln sich in Shopping-Malls und Einkaufszentren. Man steht kopfschüttelnd vor so viel Ignoranz, Gedankenlosigkeit und Unvernunft.

Natürlich ist es alles andere als leicht, sich auf unbestimmte Zeit quasi selbst einzusperren. Mit Kindern und in einer beengten Mietwohnung erst recht. Aber das hat auch niemand versprochen. Im Gegenteil: Seit Tagen reden sich Politiker in Bund, Ländern und Kommunen den Mund fusselig, dass die Maßnahmen einschneidend, aber notwendig sind, weil sie dem Ernst der Lage entsprechen. Und die Virologen tun es schon seit Monaten.

Unser freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat ist ein Segen. Und gewiss gibt es 1000 gute Gründe, die individuellen Freiheitsrechte zu verteidigen. Doch das hier ist kein wissenschaftliches Kolloquium des Rechts, sondern ein Appell an die Vernunft. Mit Immanuel Kant möchte man rufen - nein, schreien: "Die Freiheit des Einen hört dort auf, wo die Freiheit des Anderen beginnt." Was nichts anderes bedeutet als: Solidarität statt Egoismus!

Gott bewahre uns davor, dass wir Szenen erleben, wie sie sich gegenwärtig in der Lombardei abspielen. Doch um das noch zu verhindern, müssen alle Hebel in Bewegung gesetzt werden. Ausnahmslos. Und nur ganz nebenbei: In Italien bezahlt jetzt schon jeder, der zwischen 8.00 und 18.00 Uhr ohne triftigen Grund auf den Straßen unterwegs ist, 206 Euro. Außerhalb dieser Zeiten ist es noch teurer.

Man kann nur hoffen, dass Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und vor allem der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU), der zur Zeit einen Top-Job macht und beeindruckende Führungsstärke beweist, ihren Kurs unbeirrt fortsetzen. Denn mir fehlt der Glaube, dass wir Deutsche uns von allein konsequent an die Regeln halten. Es ist wirklich schlimm, dass man es sagen muss, doch hoffentlich heißt es deshalb bald: Ausgangssperre jetzt!

Quelle: ots/Westfalen-Blatt
#mehrNachrichten
Auch Privataktionäre werden sich überlegen müssen, ob sie ihr Investment umschichten.
Foto: dmkoch / CC0 (via Pixabay)

Eine Frage der Bewertung

Pandemie hin, Wirtschaftskrise her: Siemens zieht die Zerlegung des Konzerns durch. Das Management bucht den Aktionären im September Anteilscheine des neuen Unternehmens Siemens Energy ins Depot....
Unter dem Strich wird Seehofers Aussage kaum einen Beitrag dazu leisten, Scheuers Schuld aufzuklären.
Foto: Michael Lucan / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Keine Schonung mehr für Scheuer

Es gibt nur wenige Bundesminister, für die die Corona-Krise eine Erleichterung brachte. Für die meisten ist das Gegenteil der Fall. Andreas Scheuer aber ist einer der wenigen Glücklichen. Denn...
Allerdings werden die Kontrollen zu den südlichen und süd-westlichen Nachbarn bis 15. Juni verlängert. Hier ist also noch Geduld gefragt.
Foto: Imre Tömösvári

Bitte mehr Plan als beim Schließen

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht zu Europas Binnengrenzen. Die Gute: Die europaweite Debatte über ein Ende der Grenzkontrollen ist in vollem Gang und es gibt kleine Fortschritte. So...
Proteste in Minnesota, USA
Foto: Lorie Shaull / CC BY-SA 2.0 (via Wikimedia Commons)

Corona spaltet

Die Bilder aus Michigan ließen hiesige Zuschauer fassungslos in ihren Fernsehsesseln zurück. Schwer bewaffnete und paramilitärisch gewandete Gestalten stürmen das Parlamentsgebäude des...
Der Open-Skies-Vertrag erlaubt den Vertragsstaaten eine bestimmte Zahl an Aufklärungsflügen im Luftraum der anderen.
Foto: 12019 / CC0 (via Pixabay)

US-Kündigung des Open-Skies-Vertrag

US-Präsident Donald Trump und seine Abnicker im Außen- und Verteidigungsministerium haben entschieden, dass sich die USA aus dem Open-Skies-Vertrag zurückzuziehen. Er erlaubt den Vertragsstaaten...
Die Grenzen können nicht ewig geschlossen bleiben. Doch in der Debatte um die Lockerungen gilt es zu bedenken, dass das Coronavirus mitreist.
Foto: Erik Odiin

Das Coronavirus reist mit

In der Debatte um Grenzöffnungen geht es um viel mehr als um den kleinen Grenzverkehr und die Frage, wie Lieferanten, Handwerker, Angestellte und Liebespaare diesseits und jenseits der Grenzen ihren...
Bundesfinanzminister Olaf Scholz sieht die Grenzen der staatlichen Belastbarkeit erreicht.
Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Grenzen der staatlichen Hilfen

Angesichts der Forderungen nach weiteren Milliardenhilfen und Abwrackprämien für die Automobilindustrie sieht Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) Grenzen der staatlichen Belastbarkeit erreicht....
Back To Top