#zeitfokus.

Europäische Kommission
Europäische Kommission Foto: Cédric / CC BY 2.0 (via Flickr)
 1-2 Minuten Lesezeit  279 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Die FDP im Bundestag hat im Streit um den Zustand des deutschen Grundwassers den Aufbau eines europaweit einheitlichen Nitrat-Messnetzes gefordert. Der agrarpolitische Sprecher Gero Hocker sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Der Nitratgehalt des Grundwassers muss künftig EU-weit vergleichbar sein." Die Union brauche ein Messnetz "auf wissenschaftlicher Grundlage ohne Beeinflussung durch die Politik", forderte Hocker.

Polizei-Fahrradstaffel Berlin
Foto: Gerhardt/vip-pressefoto.de / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Polizei Berlin: Das ist genau der richtige Weg

Aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage des Parlamentariers geht hervor, dass die Nitrat-Werte europaweit nur bedingt vergleichbar sind. Klar wird auch: Die Messstellen-Dichte in Deutschland pro 1000 Quadratkilometern zählt zu den geringsten europaweit. Nur in Finnland, Schweden und Litauen wird laut Übersicht der EU-Kommission an noch weniger Punkten gemessen. Da deutsche EU-Nitratmessnetz umfasst laut Bundesregierung aktuell 697 Messstellen.

Der Europäische Gerichtshof hatte Deutschland wegen mangelhaftem Grundwasserschutz verurteilt. Die Bundesregierung unterbreitete der EU-Kommission Vorschläge zur Verschärfung der deutschen Düngeregeln. Diese wies die Kommission in Teilen als ungenügend zurück, Landwirte wiederum empfinden sie als existenzgefährdend und wollen am Donnerstag in Münster demonstrieren.

Unterdessen haben führende Agrarpolitiker der Union ein Nitrat-Moratorium gefordert. Gitta Connemann, Albert Stegemann (beide CDU) und Marlene Mortler (CSU) haben ihre Parteikollegen im Europäischen Parlament aufgefordert, sich dafür bei der EU-Kommission einzusetzen. Das hatten auch Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) und ihre bayrische Amtskollegin Michaela Kaniber (CSU) gefordert. Kaniber teilte auf Anfrage der "NOZ" mit: "Was ich nicht verstehen und akzeptieren kann, ist, dass man nicht erst die Wirksamkeit dieser massiven Einschnitte evaluiert, sondern jetzt weiter draufsatteln will."

Die Unionspolitiker wollen zunächst abwarten, ob die verschärfte Düngeverordnung möglicherweise doch wirkt. Den nächsten Nitratbericht müsste das Bundesumweltministerium 2020 an die EU-Kommission übermitteln. Der letzte stammt aus dem Jahr 2016.



Quelle: ots/Neue Osnabrücker Zeitung
#mehrNachrichten
NASDAQ
Foto: Julien G. / CC BY 2.0 (via Flickr)

Neue Sorgen um Nasdaq

Inzwischen hat die zurückgekehrte Unsicherheit an den Märkten auch den Nasdaq 100 erreicht. Der US-Index hat seit der Wochenmitte Einbußen hinnehmen müssen - dabei hatte er sich zuletzt in einem...
Katrin Göring-Eckardt
Foto: Grüne Bundestagsfraktion / CC BY 2.0 (via Flickr)

Grüne fordern klares Corona-Testkonzept

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt will definieren lassen, wann wer auf das Coronavirus getestet werden muss. Sie fordert ein transparenteres, bundesweit einheitliches Konzept für...
Herbert Reul
Foto: Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Reul pocht auf Rechte der Länder beim Katastrophenschutz

Die Pläne für eine stärkere Rolle des Bundes beim Bevölkerungsschutz als Reaktion auf Versorgungsengpässe in der Corona-Krise stoßen in NRW auf Widerstand. "Ich halte das für den falschen Weg. Der...
Was hängen bleibt: Egoismus und brutaler Umgang in der SPD.
Foto: SSGT Cherie A. Thurlby, USAF - Still Image: 011016-F-7203T-002 / Gemeinfrei (via Wikimedia Commons)

Brutale Sozialdemokraten

Man muss nicht gedient haben, um Wehrbeauftragter des Bundestags zu werden. Es geht nicht um den eigenen Dienst an der Waffe, sondern um die parlamentarische Kontrolle, wie es den Soldatinnen und...
Tatsächlich verunsichert und beneidet der grobschlächtige Bauunternehmer die Eleganz, Coolness und intellektuelle Brillanz Obamas.
Foto: Obama White House / Gemeinfrei

Trumps Obsession mit Obama

Am Anfang seines politischen Aufstiegs stand der Versuch, die Legitimität des ersten schwarzen Präsidenten im Weißen Haus zu unterminieren. Dafür verbreitete Donald Trump im Jahr 2011 die Lüge,...
Das große Problem ist nach den Worten von Weiß, dass der Rentenversicherung Aufgaben aufgebürdet werden sollen, "die eigentlich eher Aufgaben der Finanzämter sind.
Foto: Andreas Lischka

Union mahnt zu Transparenz im Streit um Grundrente: Wir müssen ehrlich sein

Im Streit um die Ausgestaltung der zum kommenden Jahr geplanten Grundrente drängt die Unionsfraktion darauf, absehbare Verzögerungen auch im Gesetz zu benennen. Der CDU-Rentenexperte Peter Weiß...
Was treibt Menschen an, andere absichtlich zu bespucken oder anzuhusten?
Foto: UN COVID-19 Response

Wird Anspucken der neue Faustschlag?

Jemanden absichtlich anzuspucken, ist ekelerregend und niederträchtig. Während der Corona-Krise kann es darüber hinaus auch gesundheitsschädlich sein und unter Umständen sogar tödlich für den...
Back To Top