Foto: obs/ZDFinfo/ZDF/ Stanford University
 1-2 Minuten Lesezeit  208 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Vor vier Jahren starb Apple-Gründer Steve Jobs. Wie er und sein Lebenswerk zu deuten sind, wollen aktuell zwei neue Filme und eine neue Biografie klären - das Biopic "Steve Jobs" startet an diesem Donnerstag in den deutschen Kinos. Einen Tag zuvor, am Mittwoch, 11. November 2015, 19.30 Uhr, sendet ZDFinfo die Dokumentation "Steve Jobs - Das Genie von Apple".

Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Der Film, der im vergangenen Jahr produziert wurde, zeichnet die Lebensgeschichte des Visionärs mit O-Tönen zahlreicher Kritiker, Kollegen und engen Freunde nach, die Steve Jobs in verschiedenen Schaffensphasen begleiteten. Dessen Vision lautete: Der Computer soll als simples Gerät für jeden möglichst exakt auf die User-Bedürfnisse zugeschnitten sein. Die Dokumentation beginnt und endet mit Jobs' berühmter Rede von 2005: "Du solltest deiner Vision um jeden Preis folgen, denn du hast nur ein Leben".

Mit der Steve-Jobs-Doku startet ZDFinfo am Mittwoch in einen Doku-Abend über das Computerzeitalter: "Die Youtube-Story" (20.15 Uhr), "World of Warcraft - Geschichte eines Kultspiels" (21.00 Uhr) und "Die Google-Story" (22.25 Uhr) sind unter anderem erneut zu sehen.

ZDFinfo sendet die Dokumentation "Steve Jobs - Das Genie von Apple" erneut am Dienstag, 17. November 2015, 0.45 Uhr, und am Mittwoch, 18. November 2015, 11.15 Uhr.



Quelle: ots / ZDF


#mehrMagazin
Schauspielerin bewegt sich "meistens in gebückter Haltung", lernt aber auch Texte von Beckett.
Foto: Stefan Brending / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Durch Corona so viel Zeit wie noch nie im Garten verbracht

Schauspielerin Dagmar Manzel (62) hat wegen der coronabedingten Einschränkungen des Kulturbetriebs so viel Zeit wie noch nie in ihrem Garten verbracht. "Es werden jetzt ja schon wieder Vorstellungen abgesagt, da...
Back To Top