Christiane Stenger, Steven Gätjen
Christiane Stenger, Steven Gätjen Foto: obs/ZDF/Sascha Baumann
 1-2 Minuten Lesezeit  243 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Mit "Deutschlands Superhirn" lädt Steven Gätjen zur Suche nach den intelligentesten Köpfen des Landes ein. In der neuen Folge der ZDF-Show-Reihe am Donnerstag, 8. September 2016, 20.15 Uhr, treten wieder Kandidaten mit besonderen Gedächtnisleistungen und erstaunlichen Fähigkeiten im Wettstreit gegeneinander an, um den Titel "Deutschlands Superhirn" zu gewinnen.

Die Aufträge bleiben aus, die Lieferketten sind unterbrochen, jedes siebte Unternehmen erwartet aktuell Geldengpässe.

Industrie bleibt im Abwärtsstrudel

In dieser Ausgabe stellt sich unter anderen Dr. Boris Nikolai Konrad einer unfassbaren Aufgabe: Der Neurowissenschaftler behauptet, dass er sich 20 dreistellige Zahlen innerhalb von 20 Sekunden merken kann. Michal Perlinski meint, dass er zu allen 1244 Songs aller 60 stattgefundenen Eurovision-Song-Contest-Endrunden - von 1956 bis einschließlich 2016 - die genauen Informationen zu Titel, Interpret, Startnummer, Platzierung, Punktezahl, Austragungsjahr und -ort kennt. Doch auch die weiteren Konkurrentinnen und Konkurrenten sind wahre Superhirne.

Nur wer seine Aufgabe erfolgreich und ohne Fehler bewältigt, darf sich am Ende der Show der Wahl zu "Deutschlands Superhirn" stellen. Das Publikum entscheidet, wer das Preisgeld mit nach Hause nimmt. Steven Gätjen wird unterstützt von Gedächtnis-Weltmeisterin Christiane Stenger, die als "Superhirn"-Expertin spielerisch erklärt, worauf es bei den Gedächtnisleistungen ankommt.

Eine weitere Ausgabe der Show wird am Donnerstag, 15. September, 20.15 Uhr, ausgestrahlt. Darin wagt sich Jürgen Seeliger an das mit 33 600 Teilen größte Puzzle der Welt und behauptet, dieses bis ins kleinste Detail zu kennen. "Deutschlands Superhirn" ist eine Entwicklung von Endemolshine, Herr P. und dem ZDF. Das Format feiert auch international Erfolge in Spanien, Italien, Südamerika, China und den USA.



Quelle: ots/ZDF


#mehrMagazin
Schauspielerin bewegt sich "meistens in gebückter Haltung", lernt aber auch Texte von Beckett.
Foto: Stefan Brending / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Durch Corona so viel Zeit wie noch nie im Garten verbracht

Schauspielerin Dagmar Manzel (62) hat wegen der coronabedingten Einschränkungen des Kulturbetriebs so viel Zeit wie noch nie in ihrem Garten verbracht. "Es werden jetzt ja schon wieder Vorstellungen abgesagt, da...
Back To Top