Manuela Schwesig
Manuela Schwesig Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)
 1 Minute Lesezeit  115 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

SPD-Vize Manuela Schwesig hat die Grundrenten-Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) gegen die scharfe Kritik aus der Union verteidigt: "Die Grundrente ist wichtig für Menschen, die ihr Leben lang viel gearbeitet haben. Sie wird vor allem vielen Frauen und Ostdeutschen helfen", sagte Schwesig der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Die Stadt sieht ein "nicht unerhebliches Gefährdungspotenzial" durch die vielen Corona-Infektionen vor Ort. Weitere Erkrankungen im Schulbereich seien zu erwarten.
Foto: Taylor Wilcox

Solingen wehrt sich gegen Verbot der Klassenteilung

Wer sein Leben lang gearbeitet habe, müsse im Alter mehr haben als Grundsicherung. "Das ist eine Frage der sozialen Gerechtigkeit. Deshalb wollen wir, dass die Grundrente möglichst schnell kommt", erklärte die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern.

Heil hatte am Mittwoch seinen Gesetzentwurf für eine Grundrente für langjährige Beitragszahler vorgestellt. Die Union erklärte das Finanzierungskonzept für unsolide und warf der SPD "Wahlkampfspielchen" vor.



Quelle: ots/Neue Osnabrücker Zeitung
#mehrGesellschaft
Back To Top