Freitag, 10 Jul 2020
Foto: obs/TÜV Rheinland AG
 1-2 Minuten Lesezeit  358 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Köln (ots) - Jahr für Jahr machen bei TÜV Rheinland rund 250.000 junge Menschen die Führerscheinprüfung. Viele Bewerber haben zunächst Bammel vor der Prüfung. Doch das muss nicht sein: Eine gründliche Ausbildung und Vorbereitung in der Fahrschule geben Sicherheit. Diese Ausbildung in der Fahrschule darf fürs Auto bereits im Alter von 16 Jahren und 6 Monaten begonnen werden. Nach der erfolgreichen praktischen und theoretischen Prüfung darf man ab dem 17. Geburtstag mit einer erwachsenen Begleitperson Auto fahren.

empty alt
Foto: pxhere / CC0

Im Höhenflug - Analyse zum Aktienmarkt

Sicherheit fährt vor: Die richtige Ausbildung in der Fahrschule Bei der Wahl der richtigen Fahrschule lohnt sich ein Vergleich. Oft ist es auch sinnvoll, im Freundeskreis Erkundigungen einzuholen. Der Grundstoff beim Ersterwerb einer Fahrerlaubnis beträgt zwölf Doppelstunden Theorieunterricht. Das heißt: Für den theoretischen Teil der Ausbildung sollten bei zwei Doppelstunden pro Woche mindestens zweieinhalb Monate eingeplant werden.

Wer sich bei einer Fahrschule angemeldet hat, kann auch den "Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis" bei der Führerscheinstelle der Stadt oder des Kreises stellen. Die Antragsformulare gibt es meist in der Fahrschule. Da der Scheckkarten-Führerschein eine Unterschrift trägt, muss er dann persönlich bei der Führerscheinstelle beantragt werden. Die Bearbeitung kostet bei der Ersterteilung je nach Führerschein-Klasse meist zwischen 35 und 40 Euro. Je nach Führerscheinklasse müssen mit dem Antrag verschiedene Unterlagen vorgelegt werden. Dazu zählen beispielsweise der Personalausweis, ein aktuelles Passfoto oder auch eine Sehtestbescheinigung und die Bescheinigung über einen Erste-Hilfe-Kurs.

Voraussetzung für die Teilnahme an der theoretischen Prüfung: Der Schüler hat die Mindestanzahl der Pflichtstunden absolviert, und der Fahrlehrer hält ihn fit für die Prüfung. Erst dann stellt er eine Ausbildungsbescheinigung aus. "Ganz ohne Lernen im Vorfeld geht es nicht - Programme für Computer oder Smartphone stehen zur Verfügung und werden zum Teil auch von den Fahrschulen angeboten", sagt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrt-Experte bei TÜV Rheinland. Eine Möglichkeit, sich mit dem Ablauf der Prüfung vertraut zu machen, bietet das Portal www.tuv.com/fuehrerscheinpruefung im Internet.

Die theoretische Prüfung selbst wird nicht von der Fahrschule, sondern durch einen eigens geschulten, unabhängigen und amtlich anerkannten Prüfer abgenommen. Während der Prüfung ist genug Zeit, um die 30 Fragen zu bearbeiten, die für den Pkw-Führerschein beantwortet werden müssen.



Quelle: TÜV Rheinland


#mehrGesellschaft
Der Begriff Rasse gehört, um es klar zu formulieren, auf den Müllhaufen der Geschichte.
Foto: Gemma Chua-Tran

Nicht unantastbar

Kritiker wittern eine Scheindebatte. Sie sprechen von Symbolpolitik ohne Gehalt, die sich wie so oft darin erschöpft, das gute Gewissen zu streicheln. Und sie warnen davor, ohne Not Hand an die...
Besonders lange dauert dabei die sogenannte Kundenphase von der Antragstellung bis zum Eingang der vollständigen Antragsunterlagen.
Foto: succo / CC0 (via Pixabay)

Arbeitslosengeld: Im Schnitt 49 Tage von Antragstellung bis Auszahlung

Wer seinen Job verliert und Arbeitslosengeld beantragt, muss im Schnitt 49 Kalendertage bis zur Auszahlung warten. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der...
Die Schulen benötigen die Zeit, um sich auf eine neue Art des Unterrichts einzustellen.
Foto: Andy Falconer

Schulen benötigen Zeit für das neue Lernen

Seit Mitte März befinden sich Schüler, Eltern und Lehrer in einem permanenten Ausnahmezustand. Mit der Entscheidung, alle Schulen zu schließen, hat die Landesregierung richtig gehandelt. Sie dürfte...
In Deutschland leben etwa 17 Millionen Menschen in Single-Haushalten, vor allem in Städten und Großstädten.
Foto: Joseph Gruenthal

Soziale Isolation kostet uns Lebensjahre

Der international bekannte Psychiater, Hochschullehrer und Stressforscher Mazda Adli rechnet mit einer Zunahme psychischer Belastung der Bevölkerung infolge der Corona-Krise. "Ich gehe davon aus,...
Womöglich ist die Zeit der "Alles-unter-einem Dach"-Häuser einfach vorbei.
Foto: Magnussen, Friedrich (1914-1987) - Stadtarchiv Kiel / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Die Zeit der Warenhäuser ist vorbei

Was für ein Niedergang! Einst war die Warenhaus-Branche eine Sammlung klangvoller Namen: Horten, Hertie, Karstadt, Kaufhof teilten sich den großen Umsatzkuchen. Dann kam Amazon und machte den Weg...
"Ich fürchte die Signalwirkung für Funktionäre vom Schlage des zurückgetretenen Schalker Aufsichtsrats-Chefs Tönnies, die eigentlich über große Vermögen verfügen, aber im Notfall mit dem Klingelbeutel vor der Politik stehen."
Foto: Rosa Luxemburg-Stiftung / CC BY 2.0 (via Flickr)

Kevin Kühnert gegen NRW-Landesbürgschaft für Schalke 04

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert hat sich kritisch zu Plänen in Nordrhein-Westfalen geäußert, dem Fußball-Bundesligisten Schalke 04 mit einer Bürgschaft zu helfen. Kühnert...
Unerkannte Infektionsherde wären gerade in Schulen fatal.
Foto: Annie Spratt

Guter Unterricht durch Lehrer vor Ort ist durch nichts zu ersetzen

Die Bänder in der Autoindustrie laufen wieder, in der Bundesliga rollt der Ball: Wo es handfeste wirtschaftliche Interessen gibt, finden sich Wege aus der Corona-Krise. Alle Hebel werden in Bewegung gesetzt....
Back To Top