Kommentar zur Grundsatzrede von Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer

Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Kommentar zur Grundsatzrede von Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer

.

Berlin (ots) - Als es hieß, Annegret Kramp-Karrenbauer halte eine Grundsatzrede, haben viele mitleidig gelächelt. Doch wer nur einen erneuten Versuch der bisher glücklosen CDU-Chefin zur innerparteilichen Profilierung erwartet hatte, lag ebenso falsch wie jene, die meinten, Kramp-Karrenbauer wolle mit der Truppe auf einem Zwei-Prozent-Rüstungskissen kuscheln. Kluge konservative Köpfe voller gefährlicher Strategien haben ihr die 48 Sprechzettel gefüllt. Leute, denen klar ist, wie sich die Weltordnung jenseits von Legislaturperioden verändert. Also weg mit der »Kultur der Zurückhaltung«? Rücksichtnahme ist Schnee von gestern? Ja, so ist der Plan: Deutschland wird »Gestaltungsmacht«. Natürlich im NATO-Bündnis und EU-Verbund. Wo die hinsteuern, soll künftig mehr denn je in Berlin bestimmt werden. Wir haben globale Interessen - wer hat mehr! Es muss angesichts der Weltlage erschrecken, dass »unsere Interessen« nicht mit Vorschlägen zur Abrüstung und Vertrauensbildung definiert werden. Dass solche kaum von einer Militärministerin kommen, mag man noch verstehen. Doch was tut das Auswärtige Amt? Buchen dessen Experten - obwohl Deutschland im UN-Sicherheitsrat eine Stimme hat - nur Tickets für Planlosreisen des Ministers? Auch die Bundestagsabgeordneten sollten Kramp-Karrenbauers Rede studieren, sie neben das Grundgesetz legen und die geforderte »Beschleunigung der parlamentarischen Entscheidungsfindung« als eine Attacke auf die Demokratie verstehen.



Quelle: ots/neues deutschland


Presse Spiegel (Top 10/100)

  • Kommentar zur deutschen Debatte über Wege zu mehr Klimaschutz
    neues deutschland
    26. September 2019 | 18:07:33

    Berlin (ots) - Die Debatte über die künftige Klimapolitik in Deutschland wird zunehmend zu einer absurden Veranstaltung. Bekanntlich treffen die Folgen des Klimawandels die armen Schichten am...

  • Brandenburgs CDU-Vorsitzender Senftleben tritt zurück
    Der Tagesspiegel
    06. September 2019 | 13:56:51

    Berlin (ots) - Um die Bildung einer stabilen Regierung in Brandenburg mit der Union zu ermöglichen, tritt CDU-Landeschef Ingo Senftleben ab. Der 45-jährige wird sich in Kürze von allen Spitzenämtern im...

  • Berliner Koalition berät über mehr S-Bahn-Züge
    neues deutschland
    25. Oktober 2019 | 13:12:33

    Berlin (ots) - Bei der Berliner S-Bahn könnten mehr Züge fahren als bislang geplant, berichtet die in Berlin erscheinende Zeitung "nd.Die Woche" in ihrer Samstagausgabe. Zusätzliche Züge könnten auf den...

  • Banane? Reinhard Breidenbach zu Boris Johnson
    Allgemeine Zeitung Mainz
    28. August 2019 | 19:12:34

    Mainz (ots) - Vielleicht ist es am Ende gut, dass Boris Johnson jetzt tut, was er tut. Denn damit sieht die ganze Welt, wes Geistes Kind er ist: mental noch immer der schnöselige arrogante...

  • Nichts ist gut
    Frankfurter Rundschau
    22. August 2019 | 17:23:46

    Frankfurt (ots) - Eine Woche vor der Landtagswahl in Sachsen, drei Tage vor dem Jahrestag des gewaltsamen Todes von Daniel H. in Chemnitz findet das Landgericht einen Schuldigen. Die Tat aufzuklären hat es nicht...

  • Lebensmittelkontrolleure: Zahl der Überprüfungen in Deutschland reicht nicht aus
    Neue Osnabrücker Zeitung
    25. Oktober 2019 | 15:26:02

    Osnabrück (ots) - Der Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure hält die Zahl der Hygienekontrollen in Deutschland für unzureichend. Verbandsvorsitzende Anja Tittes wies in der "Neuen Osnabrücker...

  • Bildungsausschusschef: Universitäten müssen Vorbild bei Meinungsfreiheit sein
    Rheinische Post
    25. Oktober 2019 | 00:00:42

    Düsseldorf (ots) - In der aktuellen Debatte über Auftrittsblockaden an deutschen Hochschulen hat der Vorsitzende des Bildungsausschusses des Bundestages, Ernst-Dieter Rossmann (SPD), die Unis...

  • Duisburgs OB: Regierung muss Ruhrgebiet helfen - auch Saarlands Vize-Ministerpräsidentin fordert Schulden-Erlass
    Der Tagesspiegel
    14. September 2019 | 01:00:51

    Berlin (ots) - In der Debatte um einen "Aufbau West" hat der Duisburger Oberbürgermeister Sören Link (SPD) die Bundesregierung zu einem finanziellen Kraftakt für Ruhrgebiet aufgerufen - statt wegen...

  • Laschet für engere Kooperation mit Russland
    Rheinische Post
    07. September 2019 | 00:00:14

    Düsseldorf (ots) - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat sich für eine engere Kooperation mit Russland ausgesprochen. Mit Blick auf die Entspannungspolitik der 70er...

  • Ex-SPD-Chef Vogel lobt Scholz-Kandidatur und warnt vor Groko-Aus
    Rheinische Post
    14. September 2019 | 00:00:18

    Düsseldorf (ots) - Der frühere SPD-Vorsitzende Hans-Jochen Vogel hat sich lobend zur Kandidatur von Finanzminister Olaf Scholz für den Parteivorsitz geäußert und seine Partei vor einem Rückzug aus...

NewsFeeds extern


Ärzte ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen

Lobby Control

Amnesty International