Dienstag, 22 Sep 2020
Für einen Senator einer rot-rot-grünen Koalition ist Andreas Geisel Vorgehen bemerkenswert.
Foto: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0

Verbot der Anti-Corona-Demonstrationen

Halle (ots) - Unter Källenius' Vorgänger Dieter Zetsche hat Daimler typische letzte, strategisch verlorene Jahre erlebt: Große Entscheidungen blieben offen. Doch mit der Interpretation, dass Zetsche ein schweres Erbe hinterlassen habe, kommt Källenius zu gut weg: Er hat sein gesamtes Berufsleben in Schlüsselpositionen bei Daimler verbracht. Wer dann so kalt erwischt wird, dass er dreimal innerhalb weniger Monate die Gewinnprognose senken muss, macht keine gute Figur. Nun versucht er, mit klassischen Sparprogrammen gegenzusteuern. Das muss sein - der Konzern braucht Geld für Investitionen. Manches Projekt, das die Zukunft sichern sollte, wird zusammengestrichen. Doch so droht Daimler hinterherzufahren.



Quelle: ots/Mitteldeutsche Zeitung


Back To Top