Sonntag, 12 Jul 2020
Die wegen der Corona-Krise in Not geratene Lufthansa verhandelt mit der Bundesregierung über ein Rettungspaket im Umfang von neun Milliarden Euro.
Foto: Dennis Gecaj

Debatte um Staatshilfen: DGB verschärft Forderung nach Gegenleistungen

Halle (ots) - Morales hat die Zeichen der Zeit zu spät erkannt und hat sein Erbe zerstört. Denn er hat Bolivien zu einem besseren Land gemacht, die Armut reduziert, die Wirtschaft konkurrenzfähig gemacht und vor allem den Indigenen Selbstbewusstsein gegeben. Aber es war Zeit zu gehen. 13 Jahre an der Macht sind genug. Der Sozialist und Aymara-Indianer ist schon jetzt der am längsten amtierende Präsident Boliviens aller Zeiten. Morales ist der Versuchung vieler Machthaber in Lateinamerika erlegen. Er wollte sich an der Macht verewigen, hat sich des Autoritarismus und der Gleichschaltung der Institutionen schuldig gemacht.



Quelle: ots/Mitteldeutsche Zeitung


Back To Top