Dienstag, 21 Sep 2021
Mit dem Truppenabzug haben die USA und "der Westen" das Schicksal der afghanischen Bevölkerung in die Hände der Taliban gelegt.
Foto: SimoneVomFeld

Unterlassene Hilfeleistung

Halle (ots) - Jeder Antisemitismus muss konsequent bekämpft werden: Wenn "Jude" auf deutschen Schulhöfen als Schimpfwort benutzt wird. Wenn linke oder muslimische Gruppierungen unter dem Deckmantel der "Israelkritik" gegen Jüdinnen und Juden hetzen, Israel mit den Nationalsozialisten vergleichen und zum Boykott des jüdischen Staates aufrufen. Und auch wenn "Querdenker" und rechte Verschwörungsideologen das altbekannte Bild der "jüdischen Weltverschwörung" immer neu zeichnen.

Dabei ist nichts billiger, als eine Antisemitismuskritik, die das eigene Lager ausspart und den Blick nur auf jene richtet, die man ohnehin ablehnt.



Quelle: ots/Mitteldeutsche Zeitung
Back To Top