#zeitfokus.

Freitag, 05 Jun 2020
Camp Al-Hol
Camp Al-Hol Foto: VOA / Gemeinfrei (via Wikimedia Commons)
 1-2 Minuten Lesezeit  224 Worte im Text  vor 233 Tagen

Angesichts des türkischen Vormarsches und der eskalierenden Kämpfe in Nordsyrien drängt das Kinderhilfswerk terre des hommes Deutschland (tdh) auf internationale Anstrengungen zum Schutz von Kindern in Flüchtlingscamps und Gefangenenlagern. Tdh-Vorstand Birte Kötter sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Die Herkunftsländer sollten sofort Schritte unternehmen, um die geschätzt 9000 Kinder aus mindestens 40 verschiedenen Nationen zurückzuholen." Es gehe darum, sie sowohl vor den Auswirkungen des Krieges als auch vor der Ideologie der Terrororganisation IS zu schützen.

Audi e-tron
Foto: David von Diemar

Audi wiederbelebt

Mit Blick auf Deutschland fügte Kötter hinzu, allein im Camp Al-Hol lebten etwa 110 deutsche Kinder und 90 Erwachsene. Sie forderte, es müssten auch die Eltern zurückgeholt und in ihren Heimatländern vor Gericht gestellt werden. "Die Kinder sollten grundsätzlich nicht von ihren Eltern getrennt werden - sie haben ein Recht darauf, mit ihnen zusammenzuleben. Nur wenn sie sich gesellschaftlich integrieren, besteht die Chance, sich von der Ideologie ihrer Eltern zu lösen." Die Antwort auf die Gräuel und Rechtlosigkeit des Krieges könne nur ein rechtsstaatlicher, demokratischer Umgang mit den Kindern und ihren Familien sein.

Die syrischen Kurden haben Deutschland und andere europäische Staaten bereits mehrfach aufgefordert, ihre Staatsangehörigen zurückzuholen, die sich in Syrien dem IS angeschlossen hatten. Nach offiziellen Angaben aus Berlin waren Ende September 111 aus Deutschland ausgereiste Islamisten in Syrien in Haft. Die Bundesregierung hat bisher aber nur die Rückreise einiger Kinder organisiert.



Quelle: ots/Neue Osnabrücker Zeitung
#mehrNachrichten
Deutschland, Österreich und die Niederlande, die stets die Fahne der Solidität hochhalten, dürfen zufrieden feststellen, dass nun die Politik die Rolle der Krisenfeuerwehr annimmt.
Foto: Reinhard Thrainer

Europa-Medizin mit Nebenwirkungen

Schlagbäume runter, Exportverbote für Schutzkleidung, Brüssel verstummt - zu Beginn der Corona-Krise gab die Europäische Union ein trauriges Bild ab. Nun meldet sich Europa zurück, Ursula von der...
EZB-Präsidentin Christine Lagarde ist also auch in dem Punkt endgültig im "Draghi-Modus" angekommen.
Foto: Brinacor / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Im Draghi-Modus

Da wollte sich wohl auch die Europäische Zentralbank (EZB) nicht lumpen lassen. Nach dem Vorschlag der EU-Kommission für einen EU-Wiederaufbaufonds in Höhe von 750 Mrd. Euro und dem deutschen...
Die EEG-Umlage für den Eigengebrauch wollen die Grünen ganz streichen.
Foto: Solarimo / CC0 (via Pixabay)

Grüne fordern Abnahme-Garantie für Strom aus älteren Solaranlagen

Die Grünen-Bundestagsfraktion fordert eine Abnahmegarantie für Strom aus älteren Solaranlagen, damit die Energie weiter genutzt werden kann. "Wir wollen so viele Erneuerbare-Energien-Anlagen am Netz...
Das Gesamtvolumen des Bundesprogramms wird bis August mit 25 Milliarden Euro beziffert.
Foto: Michal Jarmoluk

Bundesregierung plant neue Corona-Hilfen für Mittelstand

Die Bundesregierung plant, Betrieben mit bis zu 249 Mitarbeitern in den nächsten sechs Monaten Corona-Soforthilfen in Höhe von monatlich bis zu 50.000 Euro zu zahlen. "Ziel der Überbrückungshilfe...
Allerdings werden die Kontrollen zu den südlichen und süd-westlichen Nachbarn bis 15. Juni verlängert. Hier ist also noch Geduld gefragt.
Foto: Imre Tömösvári

Bitte mehr Plan als beim Schließen

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht zu Europas Binnengrenzen. Die Gute: Die europaweite Debatte über ein Ende der Grenzkontrollen ist in vollem Gang und es gibt kleine Fortschritte. So...
Mindestpreise wären allerdings "nur eine Art Schamgrenze, damit tierische Produkte nicht unterhalb der Produktionskosten der Landwirte verkauft werden".
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Habeck verteidigt Forderung nach höheren Fleischpreisen

Grünen-Chef Robert Habeck hat seine Forderung nach höheren Fleischpreisen gegen Kritik verteidigt. Supermärkte entwerteten mit Dumpingpreisen für Fleisch oder Milch die Arbeit der Bauern und...
Die Grenzen können nicht ewig geschlossen bleiben. Doch in der Debatte um die Lockerungen gilt es zu bedenken, dass das Coronavirus mitreist.
Foto: Erik Odiin

Das Coronavirus reist mit

In der Debatte um Grenzöffnungen geht es um viel mehr als um den kleinen Grenzverkehr und die Frage, wie Lieferanten, Handwerker, Angestellte und Liebespaare diesseits und jenseits der Grenzen ihren...
Back To Top