Foto: obs/BVL
 1-2 Minuten Lesezeit  400 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Entgegen gängiger Ansicht sind Transport, Umschlag und Lagerung nicht das gleiche wie Logistik. Was aber ist Logistik und wo findet man sie? Man findet sie in allen Bereichen des Alltags, auch dort, wo man sie erstmal nicht erwartet.

Unterzeichnung des Koalitionsvertrages: Olaf Scholz;Angela Merkel;Horst Seehofer
Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0

Sozialverband Deutschland zieht verheerende Groko-Halbzeitbilanz

Zum Beispiel im Krankenhaus. Wird ein Mensch krank, muss es oft schnell gehen. Untersuchungen sind notwendig. Medizinische Geräte kommen zum Einsatz und meist sind Medikamente für die Behandlung erforderlich. Die Krankenhauslogistik hat die wichtige Aufgabe, die Verfügbarkeit sämtlicher Ressourcen wie Personal, Betten oder Medikamenten sicherzustellen, die für medizinische Versorgung nötig sind. Täglich, rund um die Uhr.

Das ist nur eines von vielen Beispielen dafür, was Logistik leistet. Es verbirgt sich viel hinter diesem Begriff. Der Aktionstag "Tag der Logistik" bietet deshalb für alle Interessierten die Möglichkeit, Logistik in verschiedensten Unternehmen und Organisationen live zu erleben. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei zugänglich, manche bedürfen aber einer Voranmeldung. Wer teilnehmen möchte, sollte sich also rechtzeitig einen Platz für den Tag der Logistik sichern. Die Auswahl der Veranstaltung und die Anmeldung erfolgen auf einer zentralen Website unter www.tag-der-logistik.de. Zurzeit sind rund 90 Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und Ungarn im Angebot. Das Motto des Aktionstages ist "Logistik macht's möglich".

Mit 240 Milliarden Euro Umsatz und rund 3 Millionen Beschäftigten im Jahr 2015 ist die Logistik der drittgrößte Wirtschaftsbereich Deutschlands und ein wichtiger Teil des Arbeitsmarktes. Sie sichert Ver- und Entsorgung und kann die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen steigern. Um das einer breiten Öffentlichkeit bewusst zu machen, gewähren Unternehmen, Organisationen und Institutionen aus Industrie, Handel und Logistikdienstleistung am 21. April 2016 einen Blick auf die Vielfalt logistischer Aufgaben. Unternehmen stellen ihre Logistik vor, Bildungseinrichtungen präsentieren ihre Angebote zum Thema. Der Tag bietet Informationen, Innovationen und die Chance, Menschen aus dem Logistikbereich kennen zu lernen.

Als Berufsfeld bietet dieser Wirtschaftsbereich zahlreiche spannende und herausfordernde Möglichkeiten. Der Tag der Logistik hat sich hervorragendes Instrument bei der Jobsuche und der Personalakquisition erwiesen. Unternehmen, die sich an diesem Aktionstag vorstellen, können sowohl Nachwuchstalente als auch Fachkräfte für sich begeistern. Schüler, Studierende oder Neu- und Quereinsteiger aus anderen wirtschaftlichen Bereichen können unkompliziert Kontakt zu interessanten Unternehmen aufnehmen - oder sich über Studiengänge mit Schwerpunkt Logistik informieren.

Unter den Unternehmen, die Veranstaltungen anbieten, sind allgemein bekannte Marken wie Audi, Dachser, DHL, Hermes, Hapag Lloyd, Hornbach, IKEA oder DB Schenker vertreten, aber auch sogenannte "Hidden Champions" wie Beumer, Brenntag, Fiege, Lindig Fördertechnik oder Lutra zeigen der Öffentlichkeit ihre logistischen Abläufe.



Quelle: ots/BVL


#mehrGesellschaft
Der Begriff Rasse gehört, um es klar zu formulieren, auf den Müllhaufen der Geschichte.
Foto: Gemma Chua-Tran

Nicht unantastbar

Kritiker wittern eine Scheindebatte. Sie sprechen von Symbolpolitik ohne Gehalt, die sich wie so oft darin erschöpft, das gute Gewissen zu streicheln. Und sie warnen davor, ohne Not Hand an die...
Werde der Werkvertrag verboten, stünden einige Unternehmen "vermutlich kurzfristig vor erheblichen Personalproblemen".
Foto: Jai79 / CC0 (via Pixabay)

Geplantes Verbot von Werkverträgen: Fleischwaren-Präsidentin zweifelt an Durchsetzungsfähigkeit

Sarah Dhem, Präsidentin des Bundesverbandes der Fleischwarenindustrie, ist skeptisch, dass das von der Bundesregierung angekündigte Verbot von Werkverträgen in der Fleischwirtschaft so umgesetzt...
Womöglich ist die Zeit der "Alles-unter-einem Dach"-Häuser einfach vorbei.
Foto: Magnussen, Friedrich (1914-1987) - Stadtarchiv Kiel / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Die Zeit der Warenhäuser ist vorbei

Was für ein Niedergang! Einst war die Warenhaus-Branche eine Sammlung klangvoller Namen: Horten, Hertie, Karstadt, Kaufhof teilten sich den großen Umsatzkuchen. Dann kam Amazon und machte den Weg...
Treffend spricht Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen davon, dass hier der Flügel längst der ganze Vogel geworden sei.
Foto: Vincent Eisfeld / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Die AfD macht sich selbst verdächtig

Die Beobachtung ihres gesamten Landesverbandes durch den Verfassungsschutz hat sich die Brandenburger AfD selbst zuzuschreiben. Wenn zum einen der AfD-Landeschef Andreas Kalbitz selbst dem eigenen...
"Ich fürchte die Signalwirkung für Funktionäre vom Schlage des zurückgetretenen Schalker Aufsichtsrats-Chefs Tönnies, die eigentlich über große Vermögen verfügen, aber im Notfall mit dem Klingelbeutel vor der Politik stehen."
Foto: Rosa Luxemburg-Stiftung / CC BY 2.0 (via Flickr)

Kevin Kühnert gegen NRW-Landesbürgschaft für Schalke 04

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert hat sich kritisch zu Plänen in Nordrhein-Westfalen geäußert, dem Fußball-Bundesligisten Schalke 04 mit einer Bürgschaft zu helfen. Kühnert...
Besonders lange dauert dabei die sogenannte Kundenphase von der Antragstellung bis zum Eingang der vollständigen Antragsunterlagen.
Foto: succo / CC0 (via Pixabay)

Arbeitslosengeld: Im Schnitt 49 Tage von Antragstellung bis Auszahlung

Wer seinen Job verliert und Arbeitslosengeld beantragt, muss im Schnitt 49 Kalendertage bis zur Auszahlung warten. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der...
In Deutschland leben etwa 17 Millionen Menschen in Single-Haushalten, vor allem in Städten und Großstädten.
Foto: Joseph Gruenthal

Soziale Isolation kostet uns Lebensjahre

Der international bekannte Psychiater, Hochschullehrer und Stressforscher Mazda Adli rechnet mit einer Zunahme psychischer Belastung der Bevölkerung infolge der Corona-Krise. "Ich gehe davon aus,...
Back To Top