Sonntag, 05 Jul 2020
Zeugnisheft der Kurzschuljahre 1966/67 aus Schleswig-Holstein
Zeugnisheft der Kurzschuljahre 1966/67 aus Schleswig-Holstein Foto: Nightflyer / PD-Schöpfungshöhe (via Wikimedia Commons)
 1-2 Minuten Lesezeit  343 Worte im Text  vor 74 Tagen

Der Bundesvorsitzende der Lehrergewerkschaft VBE (Verband Bildung und Erziehung), Udo Beckmann, hat Befürchtungen zurückgewiesen, Deutschland stehe wegen der Corona-Krise vor einer Bildungskatastrophe. "Lasst die Kirche im Dorf. Wegen einiger Wochen Unterrichtsausfall bricht das System nicht zusammen", sagte Beckmann der Westfalenpost (online und Donnerstag-Ausgabe).

empty alt
Foto: Michael Gaida / CC0 (via Pixabay)

Hanau: Die Kraft des Karnevals

"Ich erinnere an die Umstellung des Schuljahrbeginns von Ostern auf das Ende der Sommerferien Mitte der sechziger Jahre. Dies bedeutete für Millionen von Schülern zwischen Einschulung und Abschlussprüfung den Verlust von mehr als einem halben Schuljahr. Bis heute hat niemand feststellen können, dass dies zu erheblichen Wissenseinbußen geführt hat. Von daher sollten wir aufhören so zu tun, als wären wir wegen einiger Wochen Schulschließung in einer Situation, die nicht lösbar wäre", sagte Beckmann.

Beckmann warnte jedoch vor einem "noch schnelleren Auseinanderdriften der Einzelleistungen". Entscheidend dafür "sind vor allem die unterschiedlichen Unterstützungsmöglichkeiten durch die Eltern, das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein digitaler Endgeräte zu Hause und in der Schule sowie die Möglichkeit oder Nichtmöglichkeit, private Nachhilfe hinzukaufen zu können". Das sei aber keine neue Entwicklung. Nur zeige sich die Auswirkung nun stärker als vorher, weil die individuelle Förderung durch die Lehrer nicht mehr wie im regulären Schulbetrieb gewährleistet werden könne. "Die Corona-Krise offenbart, in was für einer Misere wir bereits steckten, weil wir es in Deutschland nicht geschafft haben, den Zusammenhang von sozialer Herkunft und Bildungschancen spürbar zu entschärfen, obwohl wir spätestens seit der ersten Pisa-Studie Belege für dieses Problems haben, und weil wir es versäumen, diesen Missstand durch den Anspruch auf individuelle Förderung auszugleichen", kritisierte Beckmann. Die Bundesländer würden es zulassen, dass die Kinder in heruntergekommenen Schulgebäuden unterrichtet würden.

Die Diskussionen sollten sich daher nicht nur darauf fokussieren, wann die Schulen wieder öffnen könnten, sondern müssten endlich auch darauf abzielen, grundsätzliche Herausforderungen anzugehen, betonte der 68-jährige Pädagoge. "Wir brauchen vielmehr nachhaltige Maßnahmen, die darauf abzielen, leistungsschwache Schüler und die Kinder aus sozio-ökonomisch schlechter gestellten Familien besonders zu fördern", forderte er. "Es ist der Auftrag der Politik, Schulen endlich so auszustatten, dass sie ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag erfüllen können."

Informationen zum Kurzschuljahren 1966/1967

Quelle: ots/Westfalenpost
#mehrGesellschaft
Werde der Werkvertrag verboten, stünden einige Unternehmen "vermutlich kurzfristig vor erheblichen Personalproblemen".
Foto: Jai79 / CC0 (via Pixabay)

Geplantes Verbot von Werkverträgen: Fleischwaren-Präsidentin zweifelt an Durchsetzungsfähigkeit

Sarah Dhem, Präsidentin des Bundesverbandes der Fleischwarenindustrie, ist skeptisch, dass das von der Bundesregierung angekündigte Verbot von Werkverträgen in der Fleischwirtschaft so umgesetzt...
Der Begriff Rasse gehört, um es klar zu formulieren, auf den Müllhaufen der Geschichte.
Foto: Gemma Chua-Tran

Nicht unantastbar

Kritiker wittern eine Scheindebatte. Sie sprechen von Symbolpolitik ohne Gehalt, die sich wie so oft darin erschöpft, das gute Gewissen zu streicheln. Und sie warnen davor, ohne Not Hand an die...
"Ich fürchte die Signalwirkung für Funktionäre vom Schlage des zurückgetretenen Schalker Aufsichtsrats-Chefs Tönnies, die eigentlich über große Vermögen verfügen, aber im Notfall mit dem Klingelbeutel vor der Politik stehen."
Foto: Rosa Luxemburg-Stiftung / CC BY 2.0 (via Flickr)

Kevin Kühnert gegen NRW-Landesbürgschaft für Schalke 04

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert hat sich kritisch zu Plänen in Nordrhein-Westfalen geäußert, dem Fußball-Bundesligisten Schalke 04 mit einer Bürgschaft zu helfen. Kühnert...
Treffend spricht Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen davon, dass hier der Flügel längst der ganze Vogel geworden sei.
Foto: Vincent Eisfeld / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Die AfD macht sich selbst verdächtig

Die Beobachtung ihres gesamten Landesverbandes durch den Verfassungsschutz hat sich die Brandenburger AfD selbst zuzuschreiben. Wenn zum einen der AfD-Landeschef Andreas Kalbitz selbst dem eigenen...
Deutschland ist nicht durch und durch rassistisch, aber es gibt gefährliche rassistische Tendenzen.
Foto: Euku / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Rassismus in Deutschland: Schwarze Abgeordnete fordern "mehr Bereitschaft zuzuhören"

Die beiden schwarzen Abgeordneten Aminata Touré und Karamba Diaby haben an die Gesellschaft appelliert, sich intensiver mit Rassismus auseinanderzusetzen und bei rassistischen Vorfällen nicht...
Womöglich ist die Zeit der "Alles-unter-einem Dach"-Häuser einfach vorbei.
Foto: Magnussen, Friedrich (1914-1987) - Stadtarchiv Kiel / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Die Zeit der Warenhäuser ist vorbei

Was für ein Niedergang! Einst war die Warenhaus-Branche eine Sammlung klangvoller Namen: Horten, Hertie, Karstadt, Kaufhof teilten sich den großen Umsatzkuchen. Dann kam Amazon und machte den Weg...
In Deutschland leben etwa 17 Millionen Menschen in Single-Haushalten, vor allem in Städten und Großstädten.
Foto: Joseph Gruenthal

Soziale Isolation kostet uns Lebensjahre

Der international bekannte Psychiater, Hochschullehrer und Stressforscher Mazda Adli rechnet mit einer Zunahme psychischer Belastung der Bevölkerung infolge der Corona-Krise. "Ich gehe davon aus,...
Back To Top